Blieb im Einzel und Doppel ungeschlagen: Bexterhagens Nummer 4 Thomas Reinhardt.

Leopoldshöhe/Bexterhagen. Durch einen 9:4-Sieg gegen SV Brackwede 2 erklimmt der TuS Bexterhagen in der TT Verbandsliga am vergangenen Samstag in der Sporthalle in Wülfer den Tabellenplatz 3.

Über 30 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen temporeiche und hochklassige Begegnungen.Schon in den Doppeln überzeugten die Spieler aus Bexterhagen und gingen mit Siegen von Korf/Watermann und Reinhardt/Meyer zu Wendischhoff -nur das Doppel Wüstenbecker/Sauerland mussten dem Spitzendoppel gratulieren- mit 2:1 in Führung. Im oberen Paarkreuz setzten Korf und Watermann weitere Akzente: Korf gewann souverän mit 3:0; Uli Watermann setzte sich mit einer starken Leistung unerwartet gegen die Nummer 1 aus Brackwede durch. Sie bauten die Führung auf 4:1 aus. Im anschliessenden Duell der beiden Routiniers setzte sich der ehemalige Bundesligaspieler Ristig knapp in fünf Sätzen gegen Bernd Wüstenbecker durch und verkürzte auf 2:4. Thomas Reinhardt hingegen hatte nur im 1.Satz Schwierigkeiten gegen die Noppen des Gegners; danach war er nicht mehr zu stoppen. Resultat: 5:2.

Meyer zu Wendischhoff und Felix Lüppens lieferten sich ein packendes Duell im unteren Paarkreuz, dass Lüppens aufgrund von gefährlichen Aufschlägen für sich entscheiden konnte.Kim Sauerland gewann durch klug vorgetragenes Offensivspiel und erhöhte auf 6:3. Mit diesem Vorsprung gingen die Spieler des oberen Paarkreuzes an den grünen Tisch.

Jonas Korf demonstrierte einmal mehr seine Extraklasse und baute seine persönliche Rückrundenbilanz auf 7:1 und die Spielbilanz auf 7:3 aus.Auch Uli Watermann zeigte ein Klassespiel, verlor aber etwas unglücklich mit 2:3 gegen Ristow. Einmal mehr machte die stark aufspielende Mitte mit zwei Siegen das 9:4 perfekt.

Ulrich Watermann Pressesprecher der TT 1. Herren des TuS Bexterhagen verweist auf die starke mannschaftliche Geschlossenheit und freut sich über Platz 3 in der Tabelle: “Am nächsten Sonntag wollen wir gegen Bad Oeynhausen den Platz festigen.Im nächsten Heimspiel am 29.02. haben wir den punktgleichen TTV Neheim Hüsten zu Gast. Im Hinspiel waren wir klar unterlegen; jetzt sehen wir dem Spiel gelassen entgegen.Sicher werden unsere Fans uns wieder tatkräftig unterstützen.”