Taschenlampenführung für Familien mit Kindern – Sa., 6. April, 16:30 Uhr, Lippischen Landesmuseum Detmold –

Die Führungen mit Taschenlampen und vielen überraschenden Einblicken sind bei Familien sehr beliebt.

Detmold. Im Museum geht das Licht aus. Dunkle Silhouetten und mysteriöse Schatten huschen an den Wänden vorbei. Nur mit einer Taschenlampe bewaffnet geht es auf eine spannende Entdeckungsreise. Im Lichtkegel werden nach und nach ungewöhnliche Figuren und kunstvoll bemalte Tongefäße erkennbar. Wunderschöne Textilien mit rätselhaften Motiven tauchen in der Finsternis auf. Alles wirkt sehr geheimnisvoll. Was verbirgt sich hinter der nächsten Ecke? Ist es etwa eine echte Mumie?
Die unterhaltsame Reise führt durch die Abteilung „Kulturen der Welt“. Die Schätze dieser Sammlung erzählen aufregende Geschichten von fernen Orten und ihren Bewohnern. Und ja, eine Mumie gibt es auch. Sogar eine ganz besondere. Eine Kindermumie aus Peru. Sie ist sehr alt, 6400 Jahre, somit älter als Ötzi und fast doppelt so alt wie die Mumie des Pharaos Tutanchamun. Sie gilt als älteste Mumie auf dem europäischen Kontinent.
Der Rundgang mit vielen überraschenden Einblicken startet am Samstag, dem 6. April, um 16.30 Uhr. Die Familienführung kostet drei Euro zuzüglich Museumseintritt. Da bei diesem besonderem Angebot nur begrenzt Plätze frei sind, wird um Anmeldung im Lippischen Landesmuseum gebeten, unter 05231 9925 0 oder shop@lippsches-landesmuseum.de