Betrug im Internet erkennen

Von Fake-Shops über Romance Scamming bis hin zu Identitätsdiebstahl, es gibt zahlreiche Methoden, um illegal an Geld, Wertsachen oder auch an persönlichen Daten zu gelangen.

Die Fallzahlen des Deliktsbereichs Cybercrime belaufen sich im Jahr 2023 laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) auf 134.407 Fälle. Dabei ist zu beachten, dass insbesondere der Bereich Cybercrime oftmals ein großes Dunkelfeld aufweist, da die Taten meist nicht angezeigt oder teilweise gar nicht bemerkt werden.
Von Fake-Shops über Romance Scamming bis hin zu Identitätsdiebstahl, es gibt zahlreiche Methoden, um illegal an Geld, Wertsachen und persönlichen Daten zu gelangen.
Einbrüche in die Privatsphäre und der Diebstahl von Wertvollem geschehen damit nicht nur real durch Fenster und Türen, sondern auch virtuell über Internet und Computer.
Doch mit ein wenig Vorsicht bleiben auch Online-Shopping, Online-Dating und andere Aktivitäten im World Wide Web ohne unerwünschte Folgen.

Vorsicht vor Fake-Shops

Hier täuschen Kriminelle eine Verkaufsplattform vor. Doch für das Geld, das Kunden bezahlen, erhalten sie keine oder beschädigte Ware. Grundsätzlich gilt: Je verlockender ein Angebot, desto mehr Misstrauen ist angebracht. Online-Shops sollten via Impressum, AGB, Verlinkungen zu Zahlungsdiensten überprüft werden, auch ein Gegencheck über Telefonbücher, Gütesiegelbetreiber, Diskussionsforen und Erfahrungen aus dem persönlichen Umfeld ist ratsam. Zahlungen per Vorkasse besser vermeiden. Zudem nur sichere Zahlungswege z. B. Überweisungen auf Girokonten nutzen. Dubiose Angebote dem Portalbetreiber oder dem Hersteller der Ware melden.

Identitätsdiebstahl und Phishing

Von Identitätsdiebstahl wird gesprochen, wenn Kriminelle persönliche Informationen einer anderen Person abfangen (Phishing) und diese Daten zur Vorspiegelung einer falschen Identität nutzen. Dabei haben es die Täter nicht nur auf Geld abgesehen, sondern begehen im Namen ihrer ahnungslosen Opfer auch Straftaten.

Auch bei Privatverkäufen lauern gefahren

Wer z. B. über Ebay-Kleinanzeigen Auto, einen Laptop oder Ähnliches verkaufen möchte, sollte misstrauisch werden, wenn Käufer „versehentlich“ eine höhere als die vereinbarte Summe überweisen. Die vermeintlichen Käufer bitten dann darum, den Differenzbetrag bei der Warenübergabe bar auszuhändigen. Ist das geschehen, holen sich die Täter ihre Überweisung zurück oder der Scheck stellt sich als Fälschung heraus. Damit ist sowohl das Warenentgelt als auch die Ware selbst verloren und noch dazu zusätzliches Geld an die Täter gegangen. Besser: Persönliche Übergabe vereinbaren, zu denen Verkaufende die Ware und KäuferInnen das Geld übergeben.

Was tun, wenn etwas passiert ist?

Wer bereits einem Betrug aufgesessen ist, der sollte alle E-Mails als Beweis speichern, einen Screenshot der Website erstellen, Überweisungsbelege usw. aufheben, geleistete Zahlungen – wenn möglich – rückgängig machen und schließlich Anzeige bei der Polizei erstatten.

Sicherheits-Tipp 1: Sicheres Passwort – Ein sicheres Passwort lässt sich z. B. zusammensetzen aus den Anfangsbuchstaben der Wörter einer Textzeile kombiniert mit Zahlen, sodass es für Dritte kein sinnvolles Wort ergibt – ein Beispiel: A28.bmU mit der Eselsbrücke Am 28. beginnt mein Urlaub

Sicherheits-Tipp 2: Keine Daten preisgeben – Nicht auf verdächtige E-Mails, Tweets oder Beiträge, in denen man persönliche Daten preisgeben soll, antworten. Keine Formulare oder Anmeldeseiten, auf die in diesen E-Mails verwiesen wird, ausfüllen.

Sicherheits-Tipp 4: Aufmerksam sein – Programme und Betriebssystem regelmäßig updaten – niemals ungeprüfte Dateianhänge öffnen – E-Mail-Account auf „Nur-Text-Format umstellen (E-Mails im HTML-Format können Schadsoftware enthalten – regelmäßige Backups aller Daten auf entfernbaren Datenträgern erstellen – Smartphone nie unbeaufsichtigt lassen.

Lippische Wochenschau Abonnement
Lebenshilfe Detmold mit Bild von lächelnder Frau "Ich bin dabei: BFD, FSJ und Jahrespraktikum"
Die Pflanze in Detmold
Fliesenverlegung Unrau Lage
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Rasti Land Freizeitpark in Salzhemmendorf mit Hasen-Illustration
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"
Obsthof Brunsiek in Blomberg "Erdbeeren Selberpflücken"
Obsthof Schäferkordt in Hameln mit Illustration von 3 Erdbeeren und Spruch "Köstlich süße Erdbeeren"
Seeböck & Miess GmbH mit Logos von Automarken "Kompetenten Service-Berater (m/w/d) per sofort gesucht!"