Berlin. Tolle Erfolge feierten die Rollkunstläuferinnen des TBV Jahn Alverdissen. Cora Bögeholz gewann in Berlin die Norddeutsche Meisterschaft in der Meisterklasse. Lea Hilker holt in der Junioren Klasse genauso wie Alina Lehmyere bei den Jugend Damen die Bronzemedaille.

Cora Bögeholz gewann in Berlin die Norddeutsche Meisterschaft in der Meisterklasse.

Cora Bögeholz gewann mit 25 Punkten vor der zweitplatzierten Lina Goncharenko aus Bremerhaven, den Norddeutschen Meistertitel. Sie überzeugte mit hohen technischen Schwierigkeiten aber auch in den Komponenten für Ausdruck und Darbietung erhielt Sie die höchste Punktzahl der gesamten Meisterschaft bei den Frauen.  

Lea Hilker blieb im Kurzprogramm bei den Junioren Damen deutlich unter ihren Möglichkeiten und lag vorerst auf Rang vier. In der Kür setzte sich alles auf eine Karte, ging volles Risiko ein, zeigte sogar den schwierigen Doppelaxel und kämpfte sich mit einer sehr guten Leistung auf Platz 2 in der Kür vor, was im Endergebnis Platz 3 bedeutete.

Nelly Reese belegte Platz 7 im starken Feld der Schüler B Mädchen. Sie zeigte eine solide, aber durchaus noch verbesserungsfähige Leistung.

Alina Lehmeyer lief ein fehlerfreies Programm und holte Bronze bei den Jugend Damen.

Frauke Baldig zeigte sich ebenfalls stark verbessert zu den vorigen Wettbewerben und in sehr guter Verfassung und wurde mit Platz 7 bei den Junioren belohnt.

Celina Maurer, erstmals bei den Norddeutschen Meisterschaften dabei, reihte sich auf Platz 10 bei den Schüler A Mädchen ein.

DM im August

Für Cora, Lea und Nelly stehen Anfang August die deutschen Meisterschaften in Heilbronn an. Bis dahin wird in intensiven Trainingseinheiten noch an den Programmen gefeilt. Ziel ist es die persönliche Bestleistung abzurufen und die Meisterschaft mit persönlicher Höchstpunktzahl abzuschließen

Infos zum Rollkunstlauf – TBV Jahn Alverdissen: https://www.rollkunstlauf-alverdissen.de/; https://www.facebook.com/h.j.synold/; https://www.instagram.com/tbvj_alverdissen_rollkunstlauf/