Cross-Training und ein Workshop zur Stressbewältigung als Abwechslung zum HSG-Bundesligaalltag

Blomberg. Am vergangenen Wochenende stand für die Profis der HSG Blomberg-Lippe eine willkommene Abwechslung auf dem Trainingsprogramm. Am Freitag (18. November) durften sich die Spielerinnen des lippischen Handballbundesligisten in der CrossBox Hameln einem hocheffektiven und funktionellen Cross-Training unterziehen. Am darauffolgenden Tag freute sich das Team von Cheftrainer Steffen Birkner über einen Workshop zum Thema Stressbewältigung bei Physiotherapie-Partner Columna.

Ein Workshop zum Thema Stressbewältigung für die HSG Blomberg-Lippe (Columna Gesundheitsförderung).

„Ich fand das Cross-Training sehr cool. Es war sehr intensiv, schnell, anstrengend – und effektiv. Crossfit ist ein bunter Mix aus Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance, Koordination und Genauigkeit. Ein solches Trainingsprogramm bietet also viele Komponenten, die für unseren Trainings- und Spielrhythmus äußerst nützlich sind. Wir konnten die Übungen mit unserem eigenen Körpergewicht, als auch mit zusätzlichen Gewichten, ausführen und sind dabei immer an unsere Grenzen gestoßen. Es war für jede Spielerin eine sehr coole Abwechslung“, blickt HSG-Spielmacherin Nele Franz auf die vergangene Trainingseinheit in der CrossBox zurück.

Am nächsten Tag nahmen die HSG-Profis an einem Workshop mit den Schwerpunkten „Stressbewältigung und Achtsamkeit“ teil. Unter der Leitung von Sandra Balfanz bekamen die Schützlinge von Steffen Birkner intensive Einblicke zu den Themen Stress und Entspannung. Das Seminar fand von 10:00 bis 15:00 Uhr in den Räumlichkeiten von HSG-Partner Columna statt.

„Wir haben bereits zum Saisonauftakt mit unserem Partner Daniel Paier darüber philosophiert, welche Bildungsmaßnahmen für mein Team wichtig sein können. Dabei sind wir zusammen auf die Themen der Stressbewältigung und Achtsamkeit gestoßen. Diese Faktoren bleiben im alltäglichen Leben, als auch im Leistungssport, leider nicht aus. Ich bin überzeugt davon, dass meine Mannschaft unter tollen Rahmenbedingungen, viele Informationen und Hilfestellungen aus dem Kurs mitnehmen konnte. Vielen Dank an Daniel und sein Team sowie Sandra für das interessante Seminar“, resümiert Birkner den Workshop im Columna.

Bereits am kommenden Sonntag (27. November) geht es für die Blombergerinnen wieder um Punkte, wenn die Vipers aus Bad Wildungen an der Blomberger Ulmenallee gastieren. Anwurf der Begegnung erfolgt um 16:00 Uhr. Am darauffolgenden Mittwoch (30. November), um 19:00 Uhr, empfangen HSG-Kapitänin Laura Rüffieux und Co. den amtierenden deutschen Vizemeister Borussia Dortmund im Achtelfinale des DHB-Pokals. Tickets für die beiden Begegnungen können nach wie vor im HSG-Ticketshop oder in der Geschäftsstelle, am Marktplatz 6 in Blomberg, erworben werden.