HSG: Wichtiges Zeichen – Auch Franz bleibt bis 2024!

Blomberg. Der ursprüngliche Kern jener Mannschaft, mit dem die HSG Blomberg-Lippe in die nächste Saison 2023/2024 gehen wird, hat sich weiter vergrößert: Nach Laura Rüffieux und Melanie Veith hat nun ebenfalls Spielmacherin Nele Franz ihren Vertrag bei den Blombergerinnen um ein weiteres Jahr bis Sommer 2024 verlängert. Die HSG-Führungsspielerin geht somit in ihre elfte Spielzeit bei der HSG.

Nele Franz zieht mindestens bis Sommer 2024 die Strippen bei der HSG (Weibz.fotografie).

HSG-Juwel Nele Franz

Franz wechselte als 13-Jährige von der TSG Altenhagen-Heepen zur HSG Blomberg-Lippe, durchlief fortan alle HSG-Jugendmannschaften und debütierte am 19. November 2016 erstmals in der Bundesliga. Seit 2018/19 gehört die nun 23-jährige Rückraumspielerin zum festen Bestandteil des Bundesligateams und reifte bei den Profis schließlich zur Stammspielerin und Leistungsträgerin. In der Spielzeit 2020/21 wurde sie unter anderem zur Spielerin der Saison 2020/21 der Handball Bundesliga Frauen gekürt.

Die Stimmen zu der Vertragsverlängerung:

HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch: „Die Vertragsverlängerung ist mit Blick auf unsere Kaderplanung ein erneut starkes Zeichen. Nele ist ein absoluter Fixpunkt und es war unser absoluter Wunsch, mit ihr in die kommende Spielzeit zu gehen. Sie ist ein Sinnbild unserer Vereinsphilosophie und hat sich mit Talent, viel Willen und Fleiß den Weg zur Bundesligamannschaft erarbeitet. Wir schätzen sie, vor allem auch aufgrund ihres kämpferischen Charakters sehr.“

HSG-Cheftrainer Steffen Birkner: Es ist schön, dass der Kern der Mannschaft weiter zusammenbleibt und wir den nächsten Entwicklungsschritt gemeinsam gehen können. Sie ist nicht nur sportlich, sondern auch menschlich ein wichtiger Bestandteil des Teams. Auch für mich ist sie eine wichtige Ansprechpartnerin innerhalb der Mannschaft. Es ist sehr erfreulich, dass Nele weiterhin der Überzeugung ist, dass die HSG mit ihrem Umfeld und ihren Strukturen ein guter Verein für ihre Weiterentwicklung ist.“

Nele Franz: „Ich freue mich sehr, meinen Vertrag bei der HSG bis 2024 verlängert zu haben. Ich habe dem Verein viel zu verdanken. Es ist nicht selbstverständlich, nach den Verletzungen immer wieder aufgefangen zu werden – das hat mir sehr viel bedeutet. Mein Ziel ist es jetzt, wieder zurückkommen und zu meiner alten Stärke zurückzufinden. Ich habe richtig Bock, mindestens noch ein weiteres Jahr an der Ulmenallee spielen zu können.“