„Mein Team hat eine überragende Moral gezeigt!“

Lemgo (ruko). Der TuS Ahmsen bleibt weiter ungeschlagen, konnte auch sein Auswärtsspiel beim TBV Lemgo II mit 5:3-Toren gewinnen, obwohl die Johannfunke-Crew ab der 38. Minute nur noch mit zehn Mann auf dem Platz stand, da TuS-Keeper Till Käufer wegen Handspiels außerhalb des Strafraums die gelbrote Karte sah.

Lemgos Jonas Hildebrand stoppt Jan-Hendrik Pluskat.

Ahmsen stellte zunächst das bessere Team und ging nicht unverdient durch Treffer von Sören Seifert (10.) und seinem Bruder Jörn (17.), die beide ein sehr gutes Spiel ablieferten, mit 2:0 in Führung. Weitere gute Chancen für den TuS schlossen sich an, der wie eingangs erwähnt seinen Keeper in der 38. Minute verlor. „Eigentlich hätte Käufer glatt rot sehen müssen, oder der Schiri hätte Vorteil laufen lassen müssen, dann wäre uns das 2:1 gelungen“, war TBV-Trainer Mathias Wellmann mit dem Auftreten des Unparteiischen nicht einverstanden, der wahrlich nicht seinen besten Tag erwischte, mit weiteren nebulösen Entscheidungen in diesem Spiel aufwartete. Mit dem 2:0 für den TuS ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel zunächst die Lemgoer besser im Spiel. Marvin Fuchs (50.) und Leon Kienast (57.) konnten zum 2:2 ausgleichen. „Dann hat meine Mannschaft aber eine überragende Moral gezeigt und trotz der Dezimierung des Teams dieses Spiel noch gewonnen und das auch nicht unverdient. Ich denke, wir haben ein wirklich gutes A-Ligaspiel gesehen, von beiden Seiten. Schade, dass der Schiri an diesem Tag alles andere als gut drauf war“, so Ahmsens Coach Thomas Johannfunke, der sich nach dem 2:2 über Treffer von Sören Seifert  (63.) und Niklas Lehbrink (72. und 83.) freuen konnte. Zwischenzeitlich gelang Tobias Prachnau der 3:3-Ausgleich (64.).

„Schade, ich denke ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen“, stellte Wellmann nach den aufregenden 90 Minuten fest.

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisliga A und Vorberichte in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.