Pokal-Achtelfinale an der Blomberger Ulmenallee: HSG empfängt BVB

Kapitänin Laura Rüffieux und die HSG Blomberg-Lippe empfangen den BVB im Achtelfinale des DHB-Pokals (Weibz.fotografie).

Blomberg. Die HSG Blomberg-Lippe steht bereits am morgigen Mittwoch (30. November) vor der nächsten spannenden Herausforderung. Im Pokal-Achtelfinale trifft die Mannschaft von HSG-Chefcoach Steffen Birkner auf den deutschen Vizemeister Borussia Dortmund an der heimischen Blomberger Ulmenallee. Anwurf des Pokalkrachers ist um 19:00 Uhr.

„Der BVB ist der Favorit“
In der aktuellen Spielzeit ließ sich die Mannschaft von Borussia Dortmund nicht viel zuschulden kommen. Einzig und allein im hohen Norden, beim Buxtehuder SV, verloren die schwarz-gelben knapp 30:31 (15:14) am 5. Spieltag in der Handball Bundesliga. Zuvor gelangen souveräne Siege gegen die Ligakonkurrenten aus Halle-Neustadt, Neckarsulm, Bensheim/Auerbach und Oldenburg. In der zweiten Runde des DHB-Pokals konnten sich die Dortmunderinnen bei den Füchsen Berlin mit einem deutlichen 34:16-Auswärtssieg durchsetzen. Zuletzt konnte Neu-Trainer Henk Groener am vergangenen Wochenende seinen Einstand mit einem 31:29-Heimerfolg gegen die TuS Metzingen feiern.

„Grundsätzlich ist es so, dass Borussia Dortmund immer über eine gute und aggressive Deckungsarbeit verfügt. Zudem arbeiten sie sehr antizipativ im Defensivverbund. Aber natürlich ist es auch kein Geheimnis, dass der BVB in der Offensive sehr gut besetzt ist. Wir kennen die individuellen Qualitäten der Dortmunderinnen und sie sind der klare Favorit in der anstehenden Partie“, so HSG-Cheftrainer Steffen Birkner im Vorfeld der Begegnung.

HSG-Personalsorgen weiten sich aus
Bereits am vergangenen Sonntag musste HSG-Cheftrainer Steffen Birkner auf fünf seiner Spielerinnen im Aufgebot verzichten. Einen Tag vor dem Achtelfinale gegen den BVB steht die HSG Blomberg-Lippe nun vor vielen weiteren personellen Fragezeichen.

„Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, was ich morgen für einen Kader zur Verfügung haben werde. Leider kamen noch weitere krankheitsbedingte Ausfälle dazu. Ein paar Spielerinnen haben zudem noch mit kleineren Blessuren aus dem Ligaspiel zu kämpfen. Wir gehen momentan personell auf dem Zahnfleisch und müssen in der Vorbereitung auf das wichtige Pokalspiel noch flexibler agieren als in der vorherigen Woche. Eins weiß ich allerdings: Egal wer morgen auf dem Spielfeld steht, wir werden alles daransetzen, ins Viertelfinale einzuziehen“, so Birkner zu den personellen Ausfällen.

Das Achtelfinale des DHB-Pokals der HSG Blomberg-Lippe gegen Borussia Dortmund kann wie gewohnt auf Sportdeutschland.tv im Livestream verfolgt werden. Start der Übertragung erfolgt um 18:45 Uhr. Für Kurzentschlossene gibt es noch Restkarten im Online-Ticketshop oder an der Abendkasse.