Brackenheim. Im Oktober fanden dieses Jahr nach langer Corona-Pause die Deutschen CVJM-Meisterschaften der Erwachsenen im Indiaca im Baden-Württembergischen Brackenheim statt. Nachdem die Deutsche Meisterschaft des Turnerbundes im Mai im heimischen Detmold ausgetragen worden ist und hier sich sowohl die Damen- als auch die Mixedmannschaft jeweils den Titel sichern konnten, galt es nun, sich erneut zu behaupten. Der CVJM Sylbach/Pivitsheide war in allen drei Spielklassen (Damen, Herren, Mixed) vertreten. 

Das erfolgreich Team der Herren des CVJM Sylbach/Pivitsheide. Hinten v.l.: Niklas Gieselmann, Sven Roesler, Fabian Pfitzner und Paul-Simon Tadday. Vorne v.l.: Jonas Pfitzner, Gerrit Weber und Timo Roesler.

Das Starterfeld bei den Herren war mit 12 Mannschaften voll besetzt, sodass fünf Vorrundenspiele anstanden. Die Herren wurden nach souveränen Spielen und einer starken Aufholjagd, bei der das Spiel gegen Rußheim nach großem Rückstand mit einem Punkt Vorsprung gewonnen werden konnte, Vorrundenerster.

Auch am 2. Turniertag konnte man sich gegen Reichertshausen durchsetzen und die Mannschaft zog ins Halbfinale ein. Dort mussten sie sich leider nach einem umkämpften Spiel gegen Rußheim 3 mit einem Punkt Differenz geschlagen geben. Den Platz auf dem Treppchen ließen sie sich trotz der Niederlage jedoch nicht entgehen und sicherten sich im kleinen Finale beim Spiel um Platz 3 gegen den CVJM Kamen die wohlverdiente Medaille. Über Bronze und den ersten Podiumsplatz nach fünf Jahren freuten sich am Ende: Niklas Gieselmann, Fabian Pfitzner, Jonas Pfitzner, Sven Roesler, Timo Roesler, Paul-Simon Tadday und Gerrit Weber. 

Die Meisterschaft gewonnen hat die zweite Mannschaft aus Rußheim.

Die Damenmannschaft, welche mit nur fünf Leuten knapp besetzt war, musste sich zu Beginn des Turniers in der neuen Konstellation erstmal zurechtfinden. Später kam das Team aber gut in den Wettkampf rein und konnte im letzten Vorrundenspiel sogar den späteren Meister aus Reichertshausen schlagen. Nach soliden Spielen mit guten Spielzügen landete die Mannschaft auf Platz 6. 

Die Mixed-Mannschaft belegte den 9. Platz. Das junge Team, welches fast nur aus Jugendspielern zusammengesetzt war, hat sich in vielen Teilen gut einspielen können und konnte mit sehr guten und wichtigen Erfahrungen das Turnier zufrieden beenden. Die Mixed-Mannschaft aus Enzweihingen hat sich den Titel gesichert.

Nachdem die Erwachsenen vorgelegt haben, wird die Deutsche CVJM-Meisterschaft der Jugend am 29. und 30. Oktober in Ichenheim ausgetragen, bei der der CVJM Sylbach/Pivitsheide auch wieder an den Start gehen wird.