TuS vs. TSV: Spannendes Duell

Hier kann Kirchheides Markus Führing noch vor Brakes Vladimir retten, der später zum 2:0 für den TuS traf.

Lemgo/Brake (pame). Ein äußerst aufreibendes und spannendes Aufeinandertreffen zwischen den Zweitvertretungen des TuS Brake und des TSV Kirchheide entschieden am Ende die Hausherren mit 4:3 knapp für sich.

Im ersten Durchgang war es ein Duell auf Augenöhe, der TuS verzeichnete zwar mehr Ballbesitz, doch die Gäste zeigten sich etwas gefährlicher vor dem gegnerischen Gehäuse. Die Führung war jedoch den Hausherren vorbehalten. Dominik Schlüter nutzte eine Unachtsamkeit in der TSV-Defensive und traf zum 1:0. Die Gäste schienen sichtlich geschockt und mussten knapp 12 Minuten später das 2:0 Brakes verkraften. Vladimir Federau erhöhte in der 38. Spielminute. “Wir waren meiner Ansicht nach die etwas bessere Mannschaft in den ersten 45 Minuten. Brake macht jedoch mit seinen ersten zwei Torschüssen zwei Treffer, danach haben wir jedoch Moral bewiesen”, so TSV-Trainer Julian Meise, der den weiteren Verlauf der ersten Halbzeit vorweg nimmt. Denn zunächst verkürzte Aramis König in der 41. Minute per Foulelfmeter, ehe Henning Rullmann kurz vor dem Halbzeitpfiff das 2:2 erzielen konnte. “Die ersten 20 Minuten waren ausgeglichen, doch dann hatte Kirchheide bis zur Pause leichte Vorteile”, gab Brake-Coach Eric Menze zu Protokoll.



Nach dem Seitenwechsel sollte es lediglich fünf Minuten dauern, ehe Henning Rullmann mit einem sehenswerten Lupfer das 3:2 für Kirchheide erzielte, das Pendel schien nun zu Gunsten der Gäste auszuschlagen. “Doch leider verlieren wir nach dem Führungstreffer die Kontrolle im Zentrum, hatten keinen wirklichen Zugriff auf den Gegner”, kritisierte Meise, der in der 53. Spielminute den erneuten Ausgleichen mit ansehen musste. Andreas Schulz markierte das 3:3. “Die ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff haben wir total verpennt, doch dann wurden wir sehr drückend und überlegen”, meint Eric Menze. Auch Julian Meise sah Brake “speziell nach dem Ausgleichstreffer überlegen.” Die Hausherren drückten weiter und belohnten sich in der 82. Spielminute, als Enis Cekic den alles entscheidenden Treffer zum 4:3 erzielte. Zum Ende hin überschlugen sich die Ereignisse. TSV-Coach Meise sowie ein Ersatzspieler Kirchheides wurden des Platzes verwiesen. Laut dem Kirchheider Coach war der “Unparteiische einer der auffälligsten Akteure auf dem Platz und das soll schon was heißen.”

Ein sehr spannendes Duell beider Mannschaften mit dem besseren Ende für den TuS Brake II, der nun in der Tabelle am TSV Kirchheide II vorbeiziehen konnte.

 

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.