TVG-Wandergruppe mit Jahresrückblick im 33. Jahr

„Wandern – Erleben – Genießen“ lautet auch 2023 das Motto

Ein Teil der TVG-Wandergruppe bei der winterlichen Glühweinpause im Wald – in einem Teilstück zwischen „im Schelp“ und „auf der Heide“  in Dalborn. Foto: TVG / G. Sigges

Blomberg-Großenmarpe. Auch im vergangenen Jahr musste die Wandergruppe des Turnvereins Großenmarpe-Erdbruch (TVG) das geplante Programm für Wandertouren und Betriebsbesichtigungen coronabedingt einschränken. Das statistische Jahresergebnis für 2022 – mit einer Wegstrecke von 83 km, bei einer Teilnehmerzahl von 259 Wanderern bei insgesamt 13 durchgeführten Wanderungen – konnte gegenüber den Vorjahren die vorgesehenen Planungen nicht ganz erfüllen. Ein Tagesausflug mit Führung in der Glashütte in Petershagen-Gernheim und der anschließende Abschluss auf dem Spargelhof Winkelmann in Rahden-Tonnenheide gehörte, bei hochsommerlichen Temperaturen, zu den Highlights des vergangenen Jahres. Ein Angebot zur Betriebsbesichtigung bei Lippe-Regional gGmbH in Lemgo wurde im September angenommen. In guter Erinnerung sind u.a. aber auch der „Schnattergang“ in Extertal-Bösingfeld sowie die sportliche „Taller Bergrunde“, mit dem zertifizierten Naturparkführer Bruno Güse, geblieben.


Die Winter Wanderung „ins Blaue“ bildete im Dezember gleichzeitig den Jahresabschluss mit einem deftigen Grünkohlessen in der gemütlichen Weinremise bei Sigges in Dalborn. Zuvor hatte Gerda Sigges die frostigen Wanderer aus Großenmarpe und Umgebung mit ganz leckerem Glühwein am Waldesrand „Auf der Heide“ überrascht. Ganz in der Nähe war hier ein großer Tannenbaum – sehr liebevoll zur Einstimmung auf das nahe Weihnachtsfest – für die Wanderer in der angebrochenen Dämmerung geschmückt und  beleuchtet worden.         

Einige Eckpfeiler für 2023 bereits gesetzt                                                                                                             

Bei den Planungen für das neue Wanderjahr sollen u.a. auch die ausgefallenen Wandertouren Berücksichtigung finden. Neben den bewährten Wandertouren auf den lippischen Qualitätswanderwegen „Leistruper Wald“ und „Pivitker Wasserweg“ verspricht dann die abwechslungsreiche Rundwanderung im Naturschutzgebiet Kalletal – auf urigen Waldpfaden – ein erstes Highlight, Ende März / Anfang April, zu werden. „Die knapp 8 km lange, hügelige Tour über den Rotenberg, Bärenkopf, Habichtsberg und Wihusberg erfordert etwas Kondition“ blickt Gert Weisenseel als Tourenleiter des Kalletals schon einmal erwartungsvoll voraus. Im Bereich des Bärenkopfes / Tiefental wartet im Frühjahr zur Belohnung jedoch ein zauberhaftes Farbenspiel auf die Wanderer: „Zur Lerchenspornblüte verwandeln sich hier große Flächen für kurze Zeit in ein violettes Blütenmeer“ schwärmt auch Klaus Jung, als Ex-Hohenhauser Junge und Fußballer, von dieser ganz besonderen Erlebniswanderung. Auch ein Tagesausflug mit Führung und Stadtbesichtigung stehen für den Monat Juni wieder auf der Agenda. Bekannte Touren, wie zum Forellenhof am Springborn in Hofdonop, die beliebte Wanderung „ins Blaue“, die Adventswanderung durch das idyllische Meintetal zum Kempenhof in Lügde bleiben weiterhin im Programm. Damit sind einige Eckpfeiler bei den Planungen für 2023 bereits gesetzt: Neben den Wandertouren hat auch die Pflege der Geselligkeit eine gewisse Priorität im TVG-Vereinsleben. Dadurch erfolgt auch automatisch die erforderliche Stärkung und Wiederbelebung der Gastronomie-Betriebe, sind sich die Organisatoren der Wandergruppe sicher. „Wandern – Erleben – Genießen“lautet auch das Motto für die Zukunft, wobei ein Dankeschön für eine Runde stets mit einem dreifach kräftigen „Gut Schuh“ honoriert wird. „Neue Wanderer – auch aus den Nachbarorten – werden zu den geplanten Wandertouren und Betriebsbesichtigungen ebenso herzlich eingeladen“ heißt es abschließend in der Pressemitteilung des Vereins.