Detmold. Ostwestfalen-Lippe ist eine sportliche Region. Nicht nur der Breitensport ist hier gut aufgestellt, sondern auch im Profibereich zeigen sich der TBV Lemgo Lippe, die HSG Blomberg-Lippe, der DSC Arminia Bielefeld und der SC Paderborn 07 leistungsstark.

Das Foto zeigt die Projektpartner*innen für das „Haus des Sports OWL“ in Detmold: Von links unten: Martin Hornberger (SC Paderborn 07), Frank Hilker (Stadt Detmold), Carina Fobbe (Stadt Detmold) und Dr. Carsten Lüthgens (Lippische Landesbrand). Von links Mitte: Fabian Ullrich (HSG Blomberg-Lippe), Carsten Lemm (Sportverband Detmold), Ulrike Levri (Gilde Wirtschaftsförderung), Jennifer Sonneborn (Stadt Detmold) und Dr. Olaf Köster (DSC Arminia Bielefeld). Von links oben: Ullrich Dubbert (Stadt Detmold), Christian Plesser (Sportverband Detmold) und Steffen Tegeler (TBV Lemgo Lippe).

Gerade nach einer Zeit, in der der Sport häufig hinten anstand, müssen Vereinssport und auch Spitzensport mehr denn je die regionale Verankerung und lokale Sichtbarkeit des (Leistungs-)Sports stärken und neue Netzwerke in der Region knüpfen.

Auf Initiative von Detmolds Bürgermeister Frank Hilker trafen sich vor diesem Hintergrund alle vier Fußball- bzw. Handball-Bundesligisten aus OWL in Detmold, um die Idee eines gemeinsamen „Haus des Sports OWL“ in der Detmolder Innenstadt zu erörtern. Neben Angeboten wie Ticketing und Merchandising der Profivereine soll auch die Brücke zum Breitensport geschlagen werden.

Im Ergebnis wollen die Großvereine aus OWL gemeinsam ihre Kräfte bündeln und ab Frühjahr 2023 in der Detmolder Fußgängerzone eine feste Anlaufstelle für Sportbegeisterte errichten. In Kooperation mit dem Sportverband Detmold e.V. und unterstützt durch die Lippische Landesbrandversicherung AG soll im „Haus des Sports OWL“ ein offenes Beratungsangebot ermöglicht und damit den Detmolder (und anderen ostwestfälischen) Sportvereinen eine Bühne gegeben werden. Mit diesem pilothaften Brückenschlag zwischen Breiten- und Leistungssport möchten die Verantwortlichen nicht nur die Detmolder Bürgerinnen und Bürger für den Sport begeistern.

Wie genau ein solches Projekt aussehen könnte und was in einem „Haus des Sports OWL“ geboten werden soll, können ab sofort alle Sportbegeisterten und diejenigen, die es noch werden wollen, mitbestimmen:

Vom 3. Advent (11.12.2022) bis Jahresende können Ideen und Wünsche im Pop-Up Büro „Zukunft Innenstadt Detmold“ (Marktplatz 3, 32756 Detmold) eingereicht werden (Teilnahmezettel vor Ort). Jede Teilnahme hat dabei Aussicht auf den Gewinn attraktiver Überraschungs-Pakete mit tollen Fan-Artikeln aller vier Vereine im Rahmen der Verlosung „Vier gewinnt“ (der Rechtsweg ist ausgeschlossen).

Weitere Informationen erhalten Sie bei Christian Plesser (Geschäftsführer Sportverband Detmold e.V.) unter cplesser@sportverband-detmold.de.