Lemgo. Das erste Oldtimertreffen fand 1979 in Lemgo, anlässlich des 50. Clubjubiläum des AC Lemgo statt. Es wurde vom damaligen 1. Vorsitzenden, Wilhelm Rossmann, ins Leben gerufen. Teilnehmer kamen aus ganz Europa. Siegfried Welslau war der Fahrtleiter der ersten Stunde. Ihm folgten Kurt Theopold , Klaus Mense und Oliver Welslau. Veranstaltet wird das Oldtimer-Treffen im zweijährigem Rhythmus, in jüngster Zeit in Verbindung mit dem traditionellen Lemgoer Strohsemmelfest.


Start in
Kirchheide

 

In diesem Jahr ist es wieder soweit. Am kommenden Samstag, 29. Juni, steht im Rahmen des Lemgoer Strohsemmelfest die 23. „Lippische ADAC Bergland Fahrt Historic“ an. Der Start des ersten Fahrzeugs erfolgt am Samstag um 10 Uhr vom Hotel „Borke“ in Lemgo/Kirchheide. Ab ca. 15.15 werden die teilnehmenden Fahrzeuge dann beim Ziel, dem Lemgoer Marktplatz, zu sehen sein. Ziele der Fahrt sind landschaftlich reizvolle Punkt im gesamten Lipperland, wie der Lippische Norden, das Ziegeleimuseum in Lage, der Kurpark in Bad Salzuflen, das Freilichtmuseum in Detmold, die Kurpromenade in Bad Pyrmont, die Burg in Vlotho und der Schiederstausee. Die Bezeichnung „Lippische Bergland-Fahrt“ stammt aus 60iger Jahren, wo der AC Lemgo die Lippische Bergland-Fahrt als Bestzeitrallye durchführte. Heute wird die Veranstaltung als Zuverlässigkeitsfahrt für historische Fahrzeuge durchgeführt. Hierbei kommt es nicht auf das Erzielen von Höchstgeschwindigkeiten an. Gewertet werden das Auffinden der Strecke und die gleichmäßige Fahrweise.


Sieger einer jeden Klasse ist das Team mit der geringsten Anzahl von Wertungspunkten. Bei Punktgleichheit wird das Team zum Sieger erklärt, dass in der ersten Gleichmäßigkeitsprüfung die beste Zeit erreicht hat. Sollte auch hier Gleichheit bestehen, werden die besseren Zeiten der zweiten, dritten usw. Gleichmäßigkeitsprüfung zur Ermittlung des Siegers bzw. der platzierten heran gezogen. Für 25 Prozent der gestarteten Teilnehmer sind Ehrenpreise ausgesetzt. Weitere Ehrenpreise behält sich der Veranstalter vor.

 

Revival nach 55 Jahren


Siegfried Welslau, Fahrtleiter der ersten Stunde bei der Lippische Bergland-Fahrt, bestritt zusammen mit Franz Fölling aus Wiedenbrück vor 55 Jahren seine aller erste Rallye. Fahrzeug war damals ein Simca. Nun gehen beide bei der „Lippische ADAC Bergland Fahrt Historic“ erneut an den Start. Tolles Rivival zweier Autonarren.



Lang ist es her: Siegfried Welslau und Franz Fölling im Simca bei ihrer ersten Rallye.