Wachsende Besucherzahlen: Hermannsdenkmal und Externsteine boomen

2019 haben rund 128.500 Besucher die Externsteine erklommen.

Denkmal-Stiftung des Landesverbandes Lippe veröffentlicht Zahlen für 2019

Lemgo/ Detmold/Horn-Bad Meinberg. Die beiden wichtigsten Ausflugsziele in Lippe – das Hermannsdenkmal und die Externsteine – erfreuen sich ungebrochen großer Beliebtheit: Die Zahl der Touristen, Gäste und Lipperinnen und Lippern, die beide Denkmäler besuchen, sind leicht steigend. Diese erfreuliche Bilanz zogen die beiden Geschäftsführer der Denkmal-Stiftung, Peter Gröne und Ralf Noske, in der jüngsten Sitzung des Kuratoriums der Denkmal-Stiftung.
„Die äußerst positive Entwicklung der letzten Jahre hat sich auch 2019 fortgesetzt: Bei Besteigungen und Parkplatznutzung haben wir sowohl am Hermannsdenkmal als auch an den Externsteinen wachsende Zahlen verzeichnet. Das belegt die Attraktivität dieser touristischen Leuchttürme unserer lippischen Heimat und dass wir mit unseren Besucherangeboten an beiden Denkmälern richtigliegen“, sagte Arne Brand, Allg. Vertreter der Verbandsvorsteherin. Die Zahlen zeigen aber auch, dass die Externsteine in punkto Beliebtheit deutlich vorn liegen. „Unsere Entscheidung, am Hermannsdenkmal zu investieren und das Areal mit der Erlebniswelt und dem Erlebnispark
noch attraktiver zu gestalten, kommt somit zum passenden Zeitpunkt“, so Brand.
Gröne stellte die Bilanz den Kuratoriumsmitgliedern im Detail vor: „Am Hermannsdenkmal haben wir 2019 rund 98.000 Besteiger gezählt, 2018 waren es rund 95.000.“ Diese leichte Steigerung um 3,1% spiegelt sich auf dem Parkplatz wider: 2019 wurden rund 73.500 Fahrzeuge geparkt, 2018 waren es rund 71.500 Fahrzeuge (+2,9%).
Die Externsteine konnten auch 2019 mit neuen Rekordzahlen aufwarten: 2019 haben rund 128.500 Besucherinnen und Besucher die Steine erklommen, 2018 waren es rund 126.000. Das ist ein Plus von 1,9%.“ Für den Parkplatz stellen sich die Zahlen wie folgt dar: Rund 88.800 Fahrzeuge im Jahr 2019 stehen rund 86.800 Fahrzeugen im Jahr 2018 gegenüber (+2,2%).
Gröne erinnerte daran, dass die Denkmal-Stiftung für die Gesamtbesucheranzahl an beiden Denkmälern von jeweils rund 500.000 ausgeht, weil viele Gäste die Denkmäler nicht besteigen, Fahrzeuge oftmals mit zwei bis vier Personen besetzt sind, viele zu Fuß oder per Fahrrad kommen und zudem die zahllosen Busse bzw. Reisebusgesellschaften statistisch nicht erfasst werden. „Für die Externsteine gehen wir inzwischen davon aus, dass jährlich rund 600.000 Besucherinnen und Besucher kommen. Das zeigen nicht nur die wachsenden Besteiger- und Fahrzeugzahlen, sondern auch das sehr hohe Besucheraufkommen an schönen Sonn- und Feiertagen. 2019 wurde an solchen Tagen mehrfach der Rekord von 4.000 Besteigern pro Tag übertroffen.“