Boulevardstück „Celine“ in Bad Salzuflen

Christine Neubauer (rechts) und Christine Urspruch kommen mit dem Boulevardstück „Celine“ nach Bad Salzuflen.

Freitag, 10. Dezember, 19:30 Uhr, Konzerthalle Bad Salzuflen –

Das von Maria Pacôme 1977 geschriebene Boulevardstück kommt in einer Inszenierung der Theatergastspiele Fürth u. a. mit Christine Neubauer und Christine Urspruch nach Bad Salzuflen. Bei der wenig populären Tätigkeit eines Einbrechers scheinen im Allgemeinen die Schattenseiten zu überwiegen. Vor allem, wenn man sich erwischen lässt. Eine Adresse, Tempo und Kaltblütigkeit – all das fehlt dem jungen Anfängerdieb Guillaume. Bereits beim “Anpirschen” durch einen Vorgarten wird der Möchtegern-Al-Capone beobachtet. Dass es ihm dennoch gelingt, die anvisierte Luxusvilla zu betreten, hat er nur der Neugier der Bewohner zu verdanken, die ihn bereits erwarten und dem verwirrten Taugenichts sogleich einen Beruhigungscognac verabreichen. Guillaume hat sich in der Hausnummer geirrt – zu seinem Glück, möchte man sagen, denn der Kunstfehler führte ihn zu einer unbekannten, weil nie ertappten “Königin der Einbrecher”: Celine.
Celine und ihre Haushälterin Anna nehmen nun den Amateurgauner unter ihre Fittiche. Sehr bald entdecken sie in dem Jungen jedoch Talente, die niemand für möglich gehalten hätte. Der Coup scheint perfekt – bis Celines Sohn mit seiner neuen Freundin auftaucht – und sie die Vergangenheit wieder einholt.
Eintrittskarten können an der Theaterkasse im Kurgastzentrum oder an der Abendkasse zu Preisen zwischen 16 und 29 Euro erworben werden. Bestellungen auch per Mail (theaterkkasse@bad-salzuflen.de) oder telefonisch (05222/952909) unter Angabe der Anzahl der Karten. Aufgrund der geltenden Einschränkungen wegen der anhaltenden Corona-Pandemie erhalten nur Personen Zutritt, die vollständig geimpft oder genesen sind. Weiterhin gelten die bekannten Abstandsregeln, die in den Wartebereichen auf den Gängen und in den Foyers der Konzerthalle einzuhalten sind. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist unumgänglich. Die Mund-Nase-Bedeckung darf abgenommen werden, wenn der Sitzplatz eingenommen ist. Eine gastronomische Bewirtung ist leider noch nicht wieder möglich. Außerdem werden alle Besucher gebeten sich an die Husten- und Nies-Etikette und eine gute Handhygiene zu halten.