Open-Stage im Weserrenaissance-Museum – “Bühne frei”

Zauberer Matthis Kahler.

Lemgo. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr geht das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake mit seinem neuen Veranstaltungsformat “Bühne frei” nun in die nächste Runde, und zwar am Samstag, 27. April. Ab 19 Uhr zeigen Profis und Laien aus der Region, was in ihnen steckt. Das Museum stellt ihnen hierfür ganz unkompliziert die Bühne und die vorhandene Technik im Veranstaltungsraum frei zur Verfügung. Auf ein solches Open-Stage-Angebot hatten offensichtlich viele regionale Kulturschaffende gewartet. „Bei uns sind so viele Bewerbungen eingetroffen, dass wir jetzt schon einen weiteren Termin planen“, freut sich Silvia Herrmann, komm. Standortleiter des Weserrenaissance-Museums Schloss Brake. Mit Formaten wie diesen möchten sie und ihr Team Hemmschwellen abbauen und neue Zielgruppen erreichen.

Eintritt zur Veranstaltung ist frei

Auch Musiker Jörg Finkler aus Detmold ist mit von der Partie.

Den Anfang macht die Erzählerin Lena Galoßka. Sie ist 24 Jahre alt und arbeitet als Erzieherin. Seit 2020 ist sie ausgebildete Erzählerin. Im Gepäck hat sie die spannende Geschichte vom “Teufel mit den drei goldenen Haaren”. Mit von der Partie ist auch der Musiker Jörg Finkler aus Detmold. Er begann als Jugendlicher, am Lagerfeuer Gitarre zu spielen. Über eine Studentenband kam er dann zu brasilianischer Musik. Freuen kann man sich unter anderem auf Samba und Bossa Nova.
Magisch geht es weiter mit Matthis Kahler, der seit 2017 leidenschaftlich zaubert.”Ich bin mit einem Zauberprogramm für Kinder gestartet und habe mein Repertoire stetig erweitert, um auch für Erwachsene zaubern zu können”, sagt der gelernte Baustoffprüfer über sich selbst. Er hat sowohl ein Bühnen- als auch ein Close-up-Programm. Den Reigen schließt die Erzählerin Christiane Oetter. Hauptberuflich ist sie Lehrerin am Gymnasium Horn-Bad Meinberg. Im Rahmen des Projekts “Lippe erzählt” hat auch sie eine Ausbildung zur Erzählerin absolviert. “Geschichten, kurze und lange, habe ich schon immer geliebt. Und beim Erzählen fasziniert mich, dass es nichts braucht als Stimme und Gedächtnis”, sagt sie.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei! Kostenlose Tickets gibt es im Voraus an der Museumskasse – allerdings nur solange der Vorrat reicht. Vorbestellung unter Tel. 05261/2502190 oder per Mail unter kasse@museum-schloss-brake.de. Es wird um Spenden für die auftretenden Künstlerinnen und Künstler gebeten. Hinweis: Wer bei einem der nächsten Termine der neuen Veranstaltungsreihe „Bühne frei“ auftreten möchte, kann sich ab sofort ganz unkompliziert bewerben, und zwar per Mail unter herrmann@museum-schloss-brake.de.

Taschengeld aufbessern
Küster in Extertal Mode auf 3000m2 Die Auswahl zum Hauspreis Wellensteyn, Rabe, Brax, Gerry Weber u.v.m.! Bild von zwei Frauen
LWL-Museum Ziegelei Lage - Ausstellung: Mit Ecken und Kanten - Bild von spitzem Backsteindach
Rasti Land Freizeitpark in Salzhemmendorf mit Hasen-Illustration
Niedersächsische Landesforsten Tierpark Solling mit Bild einer Wildkatzenart
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Obsthof Schäferkordt in Hameln mit Illustration von 3 Erdbeeren und Spruch "Köstlich süße Erdbeeren"
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"
Stadtgalerie Hameln
Bild von Terrassendielen, davor Text: Riesenauswahl Terrassendielen und Logo von Holz Speckmann
KTT Lifttechnik in Lage
Aktionskomitee Minden-Lübbecke Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Obsthof Brunsiek in Blomberg "Erdbeeren Selberpflücken"
Bild einer lächelnden Frau mit Einkaufstaschen und Text: Anfassbar glücklich. 85 Shops, über 500 Parkplätze und Logo der Stadt-Galerie Hameln