„Café Mia“ ist zurück am Waisenhausplatz

(v.l.): Frank Limpke, Sarah-Janine Westerheide und Wolfgang Jäger.

Lemgo. Seit dem 3. November ist das „Café Mia“ zurück in den ehemaligen Räumlichkeiten am Waisenhausplatz in Lemgo. Frank Limpke, Stadtkämmerer und erster Beigeordneter der Alten Hansestadt Lemgo, und Lemgo Marketing-Geschäftsführer Wolfgang Jäger haben Inhaberin Sarah-Janine Westerheide im „Café Mia“ besucht und ihr zur Neueröffnung gratuliert.
Mit dieser Neueröffnung können die Alte Hansestadt Lemgo und Lemgo Marketing zudem die nächste erfolgreiche Förderung im Rahmen des Sofortprogramms zur „Stärkung der Innenstädte“ verkünden. Denn auch Sarah-Janine Westerheide wird mit ihrem „Café Mia“ in den nächsten zwei Jahren durch eine reduzierte Miete gefördert. So war es ihr möglich, das Café auch in der aktuellen, ungewissen Corona-Zeit erneut zu öffnen.
Nachdem das „Café Mia“ Ende Juli 2020 schließen musste, hat Sarah-Janine Westerheide ihr Café Anfang November 2021 in den gleichen Räumlichkeiten in der Breiten Straße 63 wieder eröffnet. Das Konzept des Cafés ist gleichgeblieben, jedoch wurde das Café kernsaniert und umgestaltet.
Unter dem Motto „friends – food – fun“ bietet das „Café Mia“ in dem gemütlichen Café Frühstück, Mittagstisch, Getränke, Snacks sowie Kaffee & Co. an. Außerdem sind auch Caterings für private Feiern möglich.