Bruchmarkt lockte tausende Besucher

Lemgo. Nach der bedingten Corona-Pause in 2020 zeigten sich Betreiber und Organisatoren des diesjährigen Bruchmarktes sehr zufrieden mit der Veranstaltung am letzten Wochenende. Bei ruhigen und trockenen Herbstwetter strömten an allen drei Tagen tausende von Besuchern in die Lemgoer Innenstadt um hier, nach entbehrungsreicher Zeit, mal wieder so etwas wie echtes Stadtfest-Flair zu schnuppern. Vor allen Dingen am verkaufsoffenen Sonntag steppte der Bär in der Mittelstraße und bescherte den Einzelhändlern und den Schaustellern rege Laufkundschaft. Auch der Bauernmarkt im Lippegarten mit seinem 32 regionalen Direktvermarktern konnte sich nicht über mangelnden Publikumszuspruch beschweren. Ebenfalls gut frequentiert war die Autoshow auf dem Marktplatz und die Ausstellung historischer Traktoren am Ostertor.
Fazit: Rundum gelungenes Event, das Lust auf mehr macht und durchaus als Generalprobe für das kommende Kläschenfest in der Alten Hansestadt angesehen werden darf.