Kabarett: „Wenn Schubladen denken könnten“

Kabarettistin Eva Eiselt ist zu Gast in der Bad Salzufler Konzerthalle.

Bad Salzuflen. Kabarettistin Eva Eiselt präsentiert am Samstag (14. Januar) ab 19.30 Uhr mit ihrem neuen Programm einen wilden Mix aus Theater, Kabarett und kreativem Wahnsinn auf der Bühne der Bad Salzufler Konzerthalle.
In der Regel machen wir es uns im Leben ja ziemlich kommod. Alles hat gefälligst an seinem Platz zu sein: Schlüssel? Auf der Ablage! Ladekabel? Irgendwo. Lesebrille? Nie gesehen. Auto? Bestimmt in der Garage. Oder abgeschafft. Partner? Bestimmt in der Garage. Oder abgeschafft. Das Leben ist eine riesengroße Schrankwand und seien wir ehrlich: Wer in Schubladen denkt, hat schnell ein Brett vor dem Kopf. Und wieso auch nicht? Wenn alle immer und überall auf ihre Smartphones starren, ist Holz zumindest haptisch eine Erweiterung des Horizonts. Eva Eiselt findet: Es ist Zeit für den Tag der offenen Schublade und krempelt unseren handelsüblichen Laden einfach mal auf links. Ein Genie beherrscht das Chaos und wenn das nur ein bisschen wahr sein sollte, so ist Eva wahrlich ein Universalgenie.
Eintrittskarten sind im Vorverkauf per Mail (theaterkasse@bad-salzuflen.de) oder telefonisch (05222/952909) und zu den Öffnungszeiten der Theaterkasse im Kurgastzentrum an der Parkstr. erhältlich. Restkarten gibt es ab 18.30 Uhr an der Abendkasse. Der Eintrittspreis beträgt 18 €.