Theater: „Else (ohne Fräulein)“

SchStella Hanheide als „Else“ (Fotos Marc Lontzek)/ Landestheater Detmold)

Lemgo. Im Rahmen der Lemgoer Veranstaltungsreihe „Theater an ungewöhnlichen Orten“ führt das Landestheater Detmold das Schauspiel von Thomas Arzt „Else (ohne Fräulein)“ am Montag, den 30.01., um 19.30 Uhr in der Astrid-Lindgren-Schule, Vogelsang 36 in Lemgo auf.

Zum Stück:

Die fünfzehnjährige Else verbringt ihre Ferien allein im Hotel ihrer Tante, während ihrem Vater zu Hause ein Prozess droht, weil er Geld verspekuliert hat. Plötzlich glaubt Else, in einem älteren Hotelgast den Richter ihres Vaters zu erkennen. Verwirrt lässt sich das junge Mädchen auf einen Flirt mit dem älteren Fremden ein. Wie weit müsste Else gehen, um ihrem Vater zu Hause zu helfen? Mit seiner Novelle »Fräulein Else« schuf Arthur Schnitzler vor 100 Jahren einen Meilenstein der Literaturgeschichte.
Thomas Arzt hat mit seiner Bearbeitung des berühmten inneren Monologs eine moderne Übertragung geschaffen, in welcher er den unterschiedlichen Kräften, die im Innern des jungen Mädchens miteinander ringen, plastische Stimmen verleiht.
Es sind noch einige Tickets (16 € / ermäßigt 8 €) im Vorverkauf erhältlich über das Kulturbüro der Stadt Lemgo: i.krah@lemgo.de