„Raus aus dem Spießerglück“

Passend zum Themenjahr „Raus aus dem Spießerglück“ gibt es eine Führung mit der Kuratorin Janina Raub. Foto: LWL/Stuke

Führungen im LWL-Freilichtmuseum Detmold –

Detmold. 2018 dreht sich mit „Raus aus dem Spießerglück“ im LWL-Freilichtmuseum Detmold alles um das Thema 1960er Jahre. Inwiefern hatten Großereignisse wie die Mondlandung oder die 68er-Revolution tatsächlich Einfluss auf das Alltagsleben in Westfalen? Welche Ereignisse waren für die Menschen in ihrer Erinnerung prägend? Die Kuratorin Janina Raub klärt diese und weitere Fragen rund um die gleichnamige Sonderausstellung im Museum des Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Freitag (15.6.) in ihrer Führung „Raus aus dem Spießerglück. Die anderen 60er Jahre“.
Eine Woche später widmet sich der Bauhistoriker Dr. Hubertus Michels am Freitag (22.6.) dem neuen Aufbauprojekt „Haus Stöcker“ im LWL-Freilichtmuseum. In seiner Führung erläutert der LWL-Experte Fragen rund um das neue Bauprojekt eines Fachwerkhauses in den 1960er Jahren. Beide Führungen starten jeweils um 15 Uhr am Museumseingang.