Europa zu Gast in Lemgo

Die 42 Schülerinnen und Schüler des Erasmus+-Austausches u.a. des Lüttfeld-Berufskollegs.

Lemgo. Internationalen Besuch hatten die 22 Schülerinnen und Schüler des Lüttfeld-Berufskollegs mit ins Rathaus gebracht. 20 Jugendliche aus fünf europäischen Ländern waren im Rahmen des Erasmus+-Programms für eine Themenwoche zur Nachhaltigkeit nach Lemgo gekommen. Dabei stand für die Gruppe auch ein Besuch bei Bürgermeister Markus Baier auf dem Programm.
Bei Erasmus+ ist das Berufskolleg schon seit Anfang an dabei. In diesem Jahr tauschen sich die Schülerinnen und Schüler aus Deutschland, Italien, Griechenland, Schweden, Spanien und Griechenland zu Thema „Nachhaltigkeit“ aus. Bürgermeister Markus Baier beschrieb den Jugendlichen nicht nur die Entwicklung Lemgos zu einem starken Wirtschaftsstandort und attraktiven Wohnort, sondern zeigte auch auf, was für eine große Rolle das Thema Nachhaltigkeit in Lemgo spielt.
„Nachhaltigkeit ist für uns schon seit Langem ein wichtiges Thema. Wir haben sie nicht nur in unseren strategischen Stadtzielen verankert, sondern auch schon seit über 30 Jahren eine Arbeitsgruppe, die sich mit dem Aspekt Klimaschutz beschäftigt. Auch unsere Stadtwerke sind sehr innovativ in dem Bereich unterwegs. Unsere vielen Maßnahmen tragen auch durchaus schon Früchte, der durchschnittliche Lemgoer hat nämlich einen kleineren CO2-Fußabdruck als der Durchschnittsdeutsche. Vor diesem vielschichtigen Hintergrund sind Sie mit Ihrer Themenwoche in Lemgo genau richtig“, so Bürgermeister Markus Baier.
Die Jugendlichen waren eine Woche bei Gastfamilien in Lemgo untergebracht. Auf dem Programm standen neben Workshops und dem Austausch nicht nur die Alte Hansestadt, sondern auch Ausflüge ins Ruhrgebiet, nach Hamburg und nach Bielefeld.