Virtuelle Mitgliederversammlung der Lemgoer Lions

Erstmalig veranstaltete der Lions Club Lemgo seine Mitgliederversammlung digital.

Club spendet in der Pandemie –

Lemgo. Jüngst fand die 1. digitale Mitgliederversammlung des Lions Club Lemgo statt. 30 Mitglieder nutzen dabei die Möglichkeit, über eine spezielle Kommunikationsplattform an der Versammlung virtuell teilzunehmen.
So konnten unter der Leitung von Club-Präsident Tobias Kracht alle Tagesordnungspunkte rege diskutiert und anschließend über sie abgestimmt werden.
Der Club begab sich mit der virtuellen Versammlung auf absolutes Neuland, sind doch die Vorkenntnisse auf diesem Gebiet individuell sehr unterschiedlich. Alles lief jedoch einfach und störungsfrei. So konnten die Beschlüsse der Tagesordnung und neu aufgekommene Punkte in digitaler Abstimmung gefasst werden. Insgesamt wurde die stolze Summe von 17.000 Euro an verschiedene Hilfsorganisationen ausgeschüttet.
Besonderer Dank geht an die Freunde und Sponsoren des Weihnachtsmagazins, die es mit ermöglichten, diese tollen Betrag zu erzielen.

In diesem Jahr erhält die Jungendhilfe Grünau 6.000 Euro. Ebenso gehen 6.000 Euro an den Kinderschutzbund Lemgo. Jeweils 2.000 Euro erhalten die Tischler für Nepal und das Projekt „Kinder in Not“ von Jürgen Wattenberg. Zudem werden die Cultur-Tupfer des Klinikum Lippe mit 1.000 Euro bedacht.