Carlsbogård verlängert vorzeitig

Jonathan Carlsbogård hat seinen Vertrag beim TBV Lemgo vorzeitig bis zum 30.06.2022 verlängert.

Möchte meinen Weg mit dem TBV fortsetzen!“

Lemgo. Dem TBV Lemgo Lippe ist es kurz nach Saisonende gelungen, eine weitere wichtige Personalie zu klären und den Vertrag mit Rückraumspieler Jonathan Carlsbogård vorzeitig bis zum 30.06.2022 zu verlängern. Der 24-jährige Schwede trägt seit der Saison 2018/19 das TBV-Trikot, sein Vertrag lief ursprünglich bis 2020.

Jonathan ist ein kompletter Spieler, der sowohl im Angriff als auch in der Abwehr absolut seinen Mann steht. Das ist auch anderen Vereinen nicht entgangen, deshalb war es uns sehr wichtig, ihn bereits jetzt länger an uns zu binden. Er hat sich in Lemgo sehr schnell zurechtgefunden und ist nicht nur selbst torgefährlich, sondern hat auch ein gutes Auge für seine Mitspieler“, konstatiert TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike mit Blick auf die 49 Tore und 51 Assists von Carlsbogård in der gerade been-deten Saison, die für ihn allerdings wegen seiner Schulterverletzung frühzeitig beendet war. Der Rückraumlinke befindet sich nach seiner Operation an der linken Schul-ter aktuell in der Reha und wird noch einige Zeit ausfallen.

 

Ungemein

spielintelligent!“

 

Es war beeindruckend, wie schnell Jonathan sich im Mittelblock unserer Abwehr etabliert hat und wie viel er in recht kurzer Zeit neben Fabian van Olphen gelernt hat“, ergänzt TBV-Trainer Florian Kehrmann. „Ich schätze ihn wirklich sehr, er ist un-gemein spielintelligent und kampfstark und mit 24 Jahren sicher noch nicht am Ende seiner Entwicklung. Zudem passt er einfach auch menschlich sehr gut in unser Team, ein Aspekt, der für uns bekanntermaßen immer von großer Bedeutung ist.“

Es fühlt sich für mich sehr gut an, noch drei Jahre in dieser Mannschaft und beim TBV Lemgo Lippe als Verein zu bleiben“, schildert Jonathan Carlsbogård seine Beweggründe, beim lippischen Bundesligisten vorzeitig zu verlängern. „Die Energie, der Enthusiasmus und die Unterstützung, die wir als Mannschaft bekommen und die ich auch persönlich vom Verein und den Fans bekomme, ist großartig. Das erste Jahr in Lemgo hat mir sehr viel gegeben und ich bin sowohl spielerisch als auch menschlich gewachsen. Es war ein gutes erstes Jahr, in dem ich mich verbessern konnte, aber ich glaube, ich kann noch mehr geben, und freue mich, bald wieder zu spielen und meinen Weg mit dem TBV fortzusetzen.“