DonVoß-Kreisligateam überrascht mit Kantersieg

Lemgo/Voßheide. Das war ja mal eine Hausnummer.  Erstes Spiel der neu gegründeten 9er Mannschaft – und dann gleich sowas! Nun gut – zur Einordnung wird man sagen müssen, dass nicht klar ist, ob die Mannschaft tatsächlich in dieser Besetzung in ihr erstes Meisterschaftsspiel am 01.09. in Holzhausen auflaufen wird. Denn dann müssen drei Teams gebildet werden und bislang war alles wegen Urlaubs ja noch ein wenig gemischt.

Rechtsverteidigerin Jasmin Butz im Vorwärtsmodus.

Aber eine Freude zuzuschauen war es trotzdem. Jaqueline Schmidt erzielte gleich vier Treffer und Youngster Gesine Keiser zwei, ebenso wie Denise Demirbas und Charlotte Meier, die nach langer Pause mal wieder die Fußballschuhe geschnürt hatte.

Nach einer 4:0 Pausenführung des FC  kam Halle zunächst auf 2:4 heran, ließ dann aber auch kräftemäßig nach und konnte das zweistellige Ergebnis nicht verhindern.

FC Donop-Voßheide I  1

DSC Arminia Bielefeld II  :3 

Der FC legte einen Blitzstart hin und ging schon nach drei Minuten durch eine schöne Co-produktion von Lara Richts und Milena Szymkowiak in Führung, die eine gute halbe Stunde hielt. Bielefeld kam dann aber immer besser ins Spiel und drehte das Ergebnis noch vor der Pause in eine 2:1 Führung, die in der 57. Minute sogar noch zum 3:1 ausgebaut werden konnte.

Die letzten 20 Minuten war der FC wieder mehr am Drücker und zeigte endlich die vom Trainer geforderten kämpferischen Tugenden. 2-3 gute Tormöglichkeiten wurden jedoch vergeben.

Schlimmer als das Ergebnis wiegt jedoch der Ausfall von Jojo Brocks, die kurz vor Schluss mit einer schmerzhafte Schulterverletzung vom Feld musste. Damit steigt das FC-Lazarett nun schon vor Beginn der Serie auf vier. Außerdem fehlten heute wegen Urlaubs Nele Busch und Meike Krause.

Keine guten Vorzeichen also für das Westfalenpokalduell am kommenden Sonntag gegen Arminia Ibbenbüren. Davor geht es schon am Freitagabend zum Kreispokalspiel gegen den Bezirksligisten RW Rehme.