HL: Quali perfekt machen


Lemgo (ruko). Nach den beiden Niederlagen in Folge gegen Hagen und Burgdorf, in denen sich die A-Jugend von Handball Lemgo alles andere als gut verkaufte, steht nun das wichtige Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Westfalia Herne an, das am Sonntag um 14 Uhr in der Halle der Lemgoer Grundschule angepfiffen wird.

Lemgos wieselflinker Kacha Chaduneli will am Sonntag seinen Teil mit dazu beitragen, dass sein Team die vorzeitige Quali für die Bundesligasaison in der kommenden Serie schafft.

In diesem Spiel können die Lemgoer alles klar machen, was den angestrebten Platz unter den ersten sechs in der Tabelle betrifft, der gleichbedeutend mit der Quali für die Bundesliga West in der kommenden Saison ist. Lemgo hat zur Zeit den sechsten Platz inne und hat fünf Punkte Vorsprung auf Herne, die auf Platz sieben stehen. Da nach der Partie gegen Herne nur noch zwei Ligaspiele anstehen, dann ist die Saison beendet, könnte Lemgo am Sonntag mit einem Sieg die Quali perfekt machen. „Dieses Ziel haben wir und wir haben nach unseren beiden wirklich schlechten Auftritten gegen Hagen und Burgdorf etwas gut zu machen. Wir werden eine passende Antwort geben“, gibt sich HL-Coach Christian Plesser kämpferisch. Herne stellt ein kampfstarkes Team, das mit Oskar Kostuj und Christopher-Robi Funke über zwei sehr starke Rückraumspieler verfügt. „Die müssen wir in den Griff bekommen“, ist Plesser bewusst, der hofft, dass Franz Holznagel bis zum Sonntag einen grippalen Infekt auskuriert hat.