Mit altem Vorstand in ein herausforderndes Jahr

Bad Salzuflen. Der alte Vorstand ist der neue Vorstand. Das ist das wichtigste Ergebnis der Jahreshauptversammlung des LC 92 Bad Salzuflen, die im Best-Western-Hotel stattfand.

Der LC-Vorstand von links nach rechts: Klaus Tatenhorst. Bettina Müller, Gisela Petrausch, Matthias Probst, Siegrun Probst und Ursula Körner.

Klaus Tatenhorst als Vorsitzender und Siegrun Probst als Schriftführerin wurden in ihren Ämtern bestätigt. Bettina Müller (Kassenwartin), Gisela Petrausch (Zweite Vorsitzende) und Matthias Probst (Sportwart) komplettieren den Vorstand, der durch Ursula Körner als zweite Schriftführerin ergänzt wird.

Vereinschef Tatenhorst betonte, dass durch drei Jahre Pandemie eine herausfordernde Zeit hinter und auch noch vor dem LC 92 liege. Das 30-jährige Jubiläum des Lauf- und Walkingvereins rückte dabei ein wenig in den Hintergrund.

Durch die Pandemie gab es fast keine Lauf-/Walkingveranstaltungen in 2021. Die sportlichen Ehrungen fielen entsprechend knapp aus. Herausragend war die Laufleistung von Detlef Korioth. Der Dauer- und Ultraläufer spulte 2021 2.972 Kilometer ab. Damit verbesserte er seinen eigenen Rekord noch einmal um über 700 Kilometer. Der LC 92 ehrte außerdem Mitglieder/innen mit 10-, 20- und 25-jährige Jubiläen.

Freuen konnte sich auch das Sportabzeichenteam rund um Karl-Heinz van de Vorle. Der Kreissportbund Lippe hat den LC 92 als Spitzenreiter bei den Vereinen unter 250 Mitgliedern ausgezeichnet. Fast ein Viertel der Mitglieder nahm erfolgreich am Wettbewerb teil.