Junge Nachwuchsfahrerinnen zeigten hervorragende Leistungen

Lemgo/Lieme. Alljährlich veranstalten die Verantwortlichen des Hallenradsport-Leistungszentrum Lemgo-Lieme eine Zusammenkunft junger Kunstradfahrerinnen und Kunstradfahrer unter dem Motto „Fit wie ein Turnschuh“, um bei Bewegungsabläufen und den ersten Übungen auf dem Kunstrad die Nachwuchsfahrerinnen und-fahrer kennen zu lernen. In diesem Jahr hatte der Jugendvorstand des Liemer RC die Durchführung übernommen und die Vereine Schwalbe Augustdorf sowie Liemer RC und „Tempo“ Lieme nahmen die Einladung gerne an.

Wenn Medaillen und Pokale funkeln hinterlassen strahlende Kinderaugen einen tollen Eindruck. Die Sportlerinnen des RSV „Tempo“ Lieme (obere Reihe von links nach rechts) Julina Albrecht, Friederike Rassokha, Amelie Schuster, Greta Engelkemeier, Luisa Rückert (untere Reihe von links nach rechts) Lara Spies, Marlen Grafe und Lena Nolting.

Übungen, die manchen Insider überraschte

Die Sportlerinnen des RSV „Tempo“ Lieme zeigten sich „fitter als ein Turnschuh“; in sechs Jahrgangsdisziplinen gab es drei Tempo-Siegerinnen. In einem starken Teilnehmerfeld des Jahrganges 2016 ließ die erst fünfjährige Amelie Schuster sieben Sportlerinnen und Sportler hinter sich und konnte ihren Erfolg kaum fassen. In der Jahrgangsstufe 2015 freute sich das RSV-Trainerteam sogar über einen Doppelerfolg; Luisa Rückert gewann vor Lara Spieß; beide Erststarterinnen in einem Wettkampf. Dieser hervorragende Erfolg wird beiden Sportlerinnen Selbstvertrauen für die kommende Hallenradsportsaison geben Im Feld von neun Fahrerinnen aus dem Jahrgang 2014 siegte Greta Engelkemeier souverän mit über zehn Punkten Vorsprung vor der Zweitplatzierten.  Sie zeigte bereits Übungen, die manchen Insider überraschte.  Julina Albrecht und Marlen Grafe waren ebenfalls mit ihren Premiere-Auftritten mehr als zufrieden. Der Applaus der Zuschauer bestätigte ihnen, dass sie auf einem sehr guten Weg sind.  Knapp an einem Platz auf dem Treppchen vorbei fuhr Friederike Rassokha, da ihr nur ein Punkt zur Drittplatzierten fehlte. Und in einem starken Teilnehmerfeld war auch die Zweitplatzierte nicht weit entfernt. Auf das Siegerpodest kletterte ebenfalls Lena Nolting, die in ihrer Altersgruppe für ihren Auftritt mit Platz 3 belohnt wurde. Eine tolle Leistung, denn eine Erkältung steckte der jungen Sportlerin immer noch „in den Knochen“.