Planungen laufen in Großenmarpe weiter

TVG stellt sich den Herausforderungen auch während der Krisenzeit

Blomberg/Großenmarpe. Aufgrund der aktuellen Situation ruht auch beim Turnverein Großenmarpe-Erdbruch der gesamte Sport- und Übungsbetrieb bis auf weiteres; dennoch werden verschiedene Planungen realisiert.

„Muskelhypothek“

Im Zusammenhang mit der Anmietung der Räumlichkeiten im Gebäude der Volksbank in Großenmarpe an der Bergstraße – zum 1. April dieses Jahres – sind auch umfangreiche Renovierungs- und Sanierungsarbeiten verbunden, die von den TVG-Vereinsmitgliedern überwiegend in Eigenleistungen „als Muskelhypothek“ in das Gebäude im Dorfzentrum investiert werden. TVG-Vorstandsmitglied Olaf Grünberg hat hierzu einen Ablaufplan erstellt, den es nun in kleinen Schritten abzuarbeiten gilt. Wie Vereinsvorsitzender Peter Ahnert im Pressegespräch mitteilte, sei bereits in den nächsten Tagen mit der Sanierung der Wandflächen zu rechnen, nachdem bereits eine Trennwand in trockenbauweise mit der erforderlichen Dämmung fertiggestellt wurde. Nach Abschluss aller Arbeiten und Beendigung der Corona-Krise sei auch „ein Tag der offenen Tür“ geplant. Abgesagt bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben wurde die für den 20. April vereinbarte Betriebsbesichtigung bei der Firma Oskar Lehmann GmbH & Co. KG im Nachbardorf Donop.

TVG-Sportfestes
Ende August

Die Planungen für die Durchführung des TVG-Sportfestes – nach den NRW-Sommerferien – auf dem Rasensportplatz in Großenmarpe vom 28. bis 30. August sind für den über 500 Mitglieder starken Verein als realistisch einzustufen. Ein Vereinsausflug nach Bremerhaven, mit dem Schwerpunkten Auswanderer- bzw. als Alternative das Klimahaus, stehen für Ende September / Anfang Oktober auf der Agenda.

Stargast David Odonkor?

Auch der Termin für die beliebte Wanderung ins Blaue am 16. November – im Kreis Lippe – ist bereits fest vereinbart worden. Traditionell wird hier beim deftigen Grünkohlessen immer ein Stargast präsentiert: „Klaus der Geiger“, der in der Kulturkneipe in Dalborn stets mit viel Applaus die Herzen der Zuhörer eroberte, gilt hierfür ebenso als Top-Kandidat wie Ex-Nationalspieler David Odonkor (u.a. bekannt durch das WM-Sommermärchen 2006), der nach seinem Engagement beim Bezirksligisten SV Wilhelmshaven zu Beginn dieses Jahres inzwischen nach Steinhagen bei Bielefeld zurückgekehrt ist. Eine Entscheidung hierzu, ob Kultur oder Sport, soll unmittelbar nach Beendigung der Corona-Krise getroffen werden. Die Vorbereitungen für das neue TVG-Vereinsmagazin 2021 werden – wie bisher – ab Oktober getroffen. „Die 26. Preisskat-Stadtmeisterschaften stehen dann abschließend am 21. November, Beginn: 13.30 Uhr, im Gasthof Marpetal, im Terminkalender“ heißt es abschließend in der Pressemitteilung des Vereins.