Heimspiele, wie hier im Barntruper „Neuen Haus“, starten Sonntag um 10.00 Uhr.

Lippe. „Schach-Matt“ heißt es am Sonntag, 13. September, wieder, dann da startet auch das königliche Spiel in der Verbandsklasse wieder in eine neue Saison.
Ab 10.00 Uhr werden die erste Figuren an den 8 Mannschaftsbrettern gezogen und die Schachuhren gedrückt.

Mit 5 Mannschaften spielen in dieser Saison außergewöhnlich viele lippische Vereine in den beiden Verbandsklassen Gruppen. Für die meisten wird das Saisonziel wohl „Klassenerhalt“ heißen, den die weiteren 15 Vereine aus OWL sind stark einzuschätzen.

Am unberechenbarsten dürfte auf lippischer Seite wohl der Aufsteiger TuS Eichholz-Remmighausen sein, der mit einigen neuen Spielern seine erste Saison in der Verbandsklasse bestreiten wird. Dabei profitierte der Detmolder Verein von freiwilligen Abstieg der SG Lippe Süd und wird am Sonntag die Gäste von Zugzwang Minden am Remmighausener Sportplatz erwarten. Ebenfalls in der Gruppe B der Verbandsklasse spielt der SK „Turm“ Lage, die am Sonntag Punkt 10 in Kirchlengern in die Saison starten.
In der Gruppe A erwartet der SV „Lipper-Bergland“ Barntrup die Spielgemeinschaft aus Bünde und der erste Aufsteiger der letzten Bezirksliga-Saison der SC „Caissa“ Bad Salzuflen erwartet den SV Künsebeck. Die einzige zweite Mannschaft eines lippischen Vereins in der Verbandsklasse ist der SV „Königsspringer“ Lemgo die zur SG Friedrichsdorf-Senne reisen dürfen. Spielbeginn ist überall um 10 Uhr und Besucher sind herzlich willkommen.