Schäfer und Wüstenbecker hoffen auf Teilnahme

Lippe. Gleich mit vier Aktiven starteten die beim Verbandsligisten TuS Bexterhagen aufschlagenden Uli Schäfer, Bernd Wüstenbecker, Uli Watermann und Jo-Jo Meyer zu Wendischhoff bei den Westdeutschen Senioren-Einzel-Meisterschaften in Hamm in der Altersklasse Ü60.

Bernd Wüstenbecker (r.) und Uli Schäfer hoffen bei der DM in Hamburg dabei zu sein.

Wüstenbecker und Watermann konnten sich ohne Spielverlust in der Vorrunde durchsetzen und auch Schäfer qualifizierte sich als Gruppenzweiter für das Achtelfinale. Meyer zu Wendischhoff blieb trotz teilweise knapper Spiele ohne Sieg. Im Achtelfinale war dann auch für Watermann Endstation gegen Christoph Siepmann von der MTG Essen-Horst. Schäfer gegen Edgar Höhn vom Mettmann-Sport e.V. und Wüstenbecker gegen Uwe Witte vom Gastgeber TTC GW Bad Hamm konnten sich recht deutlich durchsetzen. Im Viertelfinale mussten beide in 1:3-Niederlagen einwilligen. In den Doppelkonkurrenzen lief es noch besser. Im Herrendoppel erreichte Schäfer mit Alexander Michajlov vom PSV Oberhausen nach starker Leistung das Finale. Wüstenbecker holte mit Marianne Pommerenke Bronze in der Mixed-Konkurrenz.“

Schäfer kommentiert das Abschneiden: „Bernd und ich hoffen beide durch das Erreichen des Viertelfinals auf einen Startplatz bei den Deutschen Meisterschaften Ende April in Ahrensburg bei Hamburg“.