Spitzenspiel in Nettelstedt

Christian Herz zieht ab, erzielt eines seiner vier Tore.

Lemgo. Am Samstag kam der Tabellenletzte, die DJK Oespel–Kley, nach Lemgo und die Sauerländer- Jungs wollten an der sehr guten Leistung der Vorwoche in Menden anknüpfen. Dies sollte gelingen. Die in jeder Beziehung weit unterlegenen Gäste wurden mit 36:21-Toren aus der Halle geschossen.

Klar überlegen die Lemgoer schon in der ersten Halbzeit. Aus einer sehr guten Abwehr wurden über ein gutes Tempospiel in der ersten und zweiten Phase schöne Tore herausgespielt. Klappte es nicht, wurde der Erfolg durch ein druckvolles Positionsspiel erzielt. So verlief die 1. Halbzeit über 4:1, 9:2, 16:4 zum 19:8 sehr einseitig. HL-Trainer Claus Sauerländer konnte daher schon frühzeitig einige Spieler schonen.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich, obwohl die Lemgoer im Angriff und Abwehr nicht mehr so konzentriert arbeiteten. Daher konnte Oespel-Kley das Ergebnis im Rahmen halten. Am Ende stand ein sicherer 36:21-Heimsieg zu Buche. „In der zweiten Halbzeit waren einige Spieler wohl schon mit den Gedanken beim Spitzenspiel in Nettelstedt“ so das Fazit von Trainer Claus Sauerländer.

 

Am Freitag, 9. Februar, steigt das Spitzenspiel in der Oberliga in der Sporthalle Nettelstedt an der Husener Straße. Anwurf für die Lemgoer ist um 19.30 Uhr.

Lemgo spielte mit TW Timon Mühlenstedt, Thore Oetjen 3, Felix Trottenberg 2, Lino Bredenbals 2, Rasmus Kampe 6, Marvin Panofen 5. Franz Holznagel 2, Tom Hering 2, Finn Heinemann 7/2, Kacha Chadunelli 3 und Christian Herz 4.