TBV Lemgo Lippe: Info zu den Heimspielen

Vielleicht bald ein seltenes Bild: Lemgoer Fans, die ihr Team in der Phoenix Contact Arena feiern

Der TBV Lemgo Lippe informiert: NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat vor dem Hintergrund der Corona-Infektionen gestern per Erlass geregelt, dass die örtlichen Behörden Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Zuschauern grundsätzlich absagen müssen. Alternativ können die lokalen Behörden, die für die Durchführung des Erlasses zuständig sind, auch prüfen, ob beispielsweise sportliche Großveranstaltungen ohne Zuschauerbeteiligung durchgeführt werden. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern ist der für NRW gültige Erlass zeitlich nicht befristet und gilt demnach bis auf Weiteres. Die Landesregierung hat angekündigt, die Lage täglich neu zu bewerten.

Aktuell lässt sich daher noch nicht sagen, ob das nächste Heimspiel gegen den Bergischen HC (geplant für Sonntag, 29.03.20, 16 Uhr) ein „Geisterspiel“ wird oder nicht, eine behördliche Weisung dieses Spiel betreffend liegt noch nicht vor.

Am kommenden Montag findet eine Mitgliederversammlung der LIQUI MOLY HBL statt, in der das weitere Vorgehen der gesamten Liga bezüglich aller noch ausstehenden Spiele bis zum Saisonende (30.06.20) beraten wird.

Wir bitten unsere Fans, Sponsoren und Partner um Verständnis, dass angesichts dieser Ausnahmesituation aktuell keine konkreteren Aussagen möglich sind und wir auch telefonisch oder per Mail keine anderen Auskünfte geben können. Das betrifft auch das für Anfang April angesetzte REWE Final4, hier sind die Informationen der LIQUI MOLY HBL als Veranstalter dieses Events abzuwarten.

Selbstverständlich informiert der TBV umgehend über alle Kanäle, sobald Entscheidungen zu den einzelnen Spielen getroffen sind. Der Vorverkauf für die restlichen drei Heimspiele der Saison gegen den Bergischen HC, die MT Melsungen und Frisch Auf! Göppingen wird bis auf weiteres ausgesetzt.