Lemgo. Der TBV Lemgo Lippe kann kurz vor dem Saisonstart noch einmal positive Nachrichten verkünden: Lukas Hutecek (22) hat seinen 2023 auslaufenden Vertrag beim lippischen Handball-Bundesligisten frühzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Das neue Arbeitspapier des österreichischen Nationalspielers besitzt nun eine Gültigkeit bis zum 30.06.2025.

Lukas Hutecek wird den TBV-Fans mindestens bis 2025 erhalten bleiben. Quelle: Matthias Wieking

„Seit Tag eins fühle ich mich in Lemgo absolut wohl. Wir sind eine super Truppe, mit der jedes Training und jedes Spiel viel Spaß macht“, strahlt Hutecek nach seiner Vertragsunterzeichnung. Zur Saison 2021/22 wechselte der Rückraumlinke, der als eines der größten Talente des europäischen Handballs gilt, vom HC Fivers WAT Margareten nach Lippe. In seiner Premierensaison für den TBV wusste Hutecek, der sowohl 2019/20 als auch 2020/21 in Österreich die Wahl zum Handballer des Jahres gewann, bereits voll zu überzeugen. Obwohl sich der 1,89m-große Handballer während der Europameisterschaft 2022 eine schwere Knöchelverletzung zuzog und über zwei Monate pausieren musste, erzielte Hutecek 46 Treffer in der Liga sowie 23 Tore in der EHF European League. Auch zukünftig hat Lemgos Nummer 2 noch große Ziele: „Als Spieler und Mensch möchte ich weiterwachsen, auf dem Feld noch mehr Verantwortung übernehmen und bin mir sicher, für diese nächsten Schritte in meiner Handball-Karriere beim TBV genau an der richtigen Adresse zu sein. Ich freue mich schon jetzt auf die kommenden Jahre!“, fiel Hutecek die Entscheidung für einen Verbleib einfach.

„Sehe in ihm unglaubliches Potenzial!“

Voll überzeugt von seinem Spieler ist TBV-Trainer Florian Kehrmann: „Es macht mich sehr froh, dass Lukas sich frühzeitig dazu entschieden hat, seine Entwicklung auch über 2023 hinaus in Lemgo voranzutreiben. Auch wenn er in seinem ersten Jahr durch Verletzungen etwas zurückgeworfen wurde, sehe ich in ihm unglaubliches Potenzial – sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Er verkörpert alles, was wir beim TBV leben wollen. In jedem Training ist er hochmotiviert, kämpft im Spiel um jeden Ball. Diese Tugenden sieht man selten bei jungen Spielern. So ein großes Talent bei seinen nächsten Schritten begleiten zu dürfen, freut mich sehr“, so Kehrmann.

Auch TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike ist glücklich, Hutecek bis mindestens 2025 in Lemgo halten zu können: „Bei Lukas vergisst man manchmal, dass er erst 22 Jahre jung ist. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr ist er für sein Alter schon sehr weit und übernimmt bereits viel Verantwortung. Ich bin absolut überzeugt davon, dass Lukas uns zukünftig noch viel Freude bereiten wird und sowohl als Spieler als auch als Mensch eine große Bereicherung für Lemgo und unseren Verein ist“, sieht Zereike in Hutecek einen der Schlüsselspieler für die kommenden Jahre.

Nun freut sich der Österreicher bereits auf den Saisonstart am 27. August. In der 1. Qualifikationsrunde der EHF European League trifft der TBV Lemgo Lippe ab 15 Uhr in der heimischen Phoenix Contact-Arena auf das spanische Team BM Logroño La Rioja. Wenige Tage später startet der TBV mit einem Heimspiel gegen den VfL Gummersbach (01.09., 19:05 Uhr) in die neue Saison der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. „Die vergangene Saison war sehr erfolgreich. Nun kann ich den Start der neuen Spielzeit kaum abwarten und freue mich auf alles was kommt“, so Hutecek.