Wüstenbecker mit Ostendarp Deutscher Meister im Doppel

Lippe. Am Pfingstwochenende fanden die Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Senioren in Völklingen statt. Diese starteten erstmals in zehn Altersklassen zwischen 39 und über 85 Jahren. Die für den Verbandsligisten TuS Bexterhagen aufschlagenden Uli Watermann (Altersklasse 60) und Bernd Wüstenbecker (Altersklasse 55) hatten sich hierfür qualifiziert.

Ludger Ostendarp und Bernd Wüstenbecker bei der Siegerehrung. Foto: WTTV Günter Münnemann

Watermann konnte sich in der Vorrunde mit 2:1 Spielen durchsetzen. Ohne größere Probleme gewann er das Achtelfinale. Im Viertelfinale traf er auf den späteren Deutschen Meister Klaus Werz und verlor nur denkbar knapp in fünf Sätzen. Im Mixed erreichte er mit seiner Frau Karin Kruse das Achtelfinale und im Doppel mit Joachim Lübs das Viertelfinale.

Wüstenbecker konnte in der Vorrunde alle drei Spiele für sich entscheiden. Hierbei schlug er den an zwei gesetzten Regionalligaspieler Peter Beranek hauchdünn im fünften Satz. Im Achtelfinale konnte er gegen Guido Hehmann diese gute Leistung allerdings nicht bestätigen. Im Mixed erreichte er mit Birgit Matthies ebenfalls das Achtelfinale. Eine faustdicke Überraschung gelang im Doppel zusammen mit Ludger Ostendarp (FSV Fröndenberg). Beide hatten bis dato noch nie gemeinsam Doppel gespielt. Nach zwei Auftaktsiegen haben sie im Halbfinale das seit vielen Jahren eingespielte Doppel Beranek/Stark niedergerungen. Auch das Finale gegen die in Bayern spielenden Eckert/Danzer gewannen sie vielumjubelt – damit sind sie Deutscher Meister!

Mannschaftskollege Kim Sauerland kommentiert: „Insgesamt wirklich hervorragende Leistungen der beiden. Zusammen mit Uli Schäfer und Jo-Jo Meyer zu Wendischhoff wird in der Altersklasse 60 der TuS Bexterhagen in der kommenden Saison sicherlich eine schlagkräftige Mannschaft stellen.“