Die Gewinner des Spruchwettbewerbs: Winfried Klemenz, Silke Sack, Anna Stüber und Jan Luka Stanislawski (v.l.n.r.)

…Aber ziehen große Kreise.“ – Spruchwettbewerb der IHK Lippe entschieden –

Lippe. „Lipper sind kleinkariert. Aber ziehen große Kreise“. Diesen Spruch hat Silke Sack aus dem Extertal in den Ring geworfen – und damit 500 Euro gewonnen. Die Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe) hatte im Sommer 2019 zum großen Spruchwettbewerb aufgerufen. Gesucht wurden Lippes beste Sprücheklopfer und Wortakrobaten. 449 Sprüche gingen bei der IHK ein. Der Publikums-Wettbewerb ist Bestandteil der Standortinitiative „Zukunft. Unternehmen. In Lippe“.
Die Jury hatte die Qual der Wahl – schließlich galt es die besten drei Sprüche auszuwählen. „Kein leichtes Unterfangen“, fasst es IHK-Vizepräsident und Jurysprecher Stephan Westerdick zusammen. Der Geschäftsführer von UNIREZ hatte die Idee zum Wettbewerb und freut sich über die vielen guten Vorschläge. „Ich wusste immer, dass die Lipper kreativ sind.“
Wortkarg, sparsam, bodenständig, stur, prüde, Eigenbrötler … Die Liste der vermeintlich negativen Eigenheiten der Lipper ist lang und wird nun angeführt durch „kleinkariert“. Silke Sack hatte die Idee bei einem Glas „Detmolder“. Die Feuertaufe bestand der Spruch durch den Lebensgefährten und die Tochter. Diese fanden den Spruch so gut, dass sie sie ermunterten, sich zu bewerben. Gelohnt hat es sich allemal – damit hat Silke Sack den ersten Platz „gemacht“. Und konnte ihn gleich mit einem „Detmolder“ feiern. Die Siegerehrung fand mit allen Gewinner/-innen bei Jury-Mitglied Friederike Strate in der „Stratosphäre“ der Privatbrauerei Strate in Detmold statt.
Auf dem zweiten Platz landete „Lipper sind keine Gipfelstürmer. Aber versetzen Berge“. Eingereicht hatte ihn der ehemalige Lehrer Winfried Klemenz aus Detmold. Er kann sich über 300 Euro freuen.
Platz drei wurde gleich zweimal vergeben – beide Kandidaten überzeugten gleichermaßen. „Lipper reden wenig. Aber schaffen viel“ kam von Anna Stüber aus Lage. „Lipper sind geizig. Aber sparen nie am falschen Ende“ war eine Idee von Jan Luka Stanislawski, ebenfalls aus Lemgo. Macht 200 Euro pro Spruch.
„Verlierer gibt es aber nicht“, macht Andreas Henkel, IHK-Geschäftsführer, deutlich. „Nicht nur die Gewinnersprüche werden veröffentlicht – bei passender Gelegenheit kommen sicher auch die anderen Sprüche zur Geltung. Viele haben Potenzial. Vorbeischauen lohnt sich ganz besonders in unseren sozialen Medien “, wirbt Henkel.

Gewinnersprüche:

1. Platz: Lipper sind kleinkariert. Aber ziehen große Kreise. (Silke Sack, Extertal) – 500 Euro

2. Lipper sind keine Gipfelstürmer. Aber versetzen Berge. (Winfried Klemenz, Detmold) – 300 Euro

3. Lipper sind geizig. Aber sparen nie am falschen Ende. (Jan Luka Stanislawski, Lemgo) – 200 Euro

3. Lipper reden wenig. Aber schaffen viel. (Anna Stüber, Lage) – 200 Euro