Lippische Kinder lernen Energiespartipps

Tobias Priß (Kreis Lippe), Stefanie Blaß (Oetternbachschule), Michael Makosch (Stadtwerke Oerlinghausen), Schulleiterin Christiane Kröger (Oetternbachschule), Friedhelm Susok, Maren Staczan (Stadtwerke Lemgo), Jürgen Georgi (Umweltstiftung Lippe) vor der Oetternbachschule in Jerxen-Orbke.

Lippe. Es ist wieder soweit: Friedhelm Susok besucht lippische Grundschulen und klärt mit den Kindern die Frage „Energie – was ist das?“. Zum neunten Mal geht der Umweltpädagoge mit seinem Team auf Tour durch den Kreis. In einer Zeit, in der das Thema Energiesparen kaum relevanter sein könnte. Das Gas wird teurer, Spritpreise sind seit Monaten in die Höhe geschossen und erneuerbare Energien, wie Windkraft oder Wasserstoff, stehen bei vielen Entscheidern auf der To-Do-Liste.
Doch nicht nur die Erwachsenen können etwas zum Energiesparen beitragen. Klimaschutz fängt im Kleinen an – und bei den Kleinen. „Nachhaltigkeit und ein bewussterer Umgang mit den Dingen unseres Alltags sind zentrales Thema unserer Show“, beschreibt Susok den Energiespar-Unterricht. Bei einem Mitmach-Programm lernen die Kinder im sogenannten Lerntheater spielerisch, was Energie ist und wie sie nachhaltig damit umgehen können.
„Die Kinder bekommen durch die täglichen Nachrichten ja auch schon mit, dass der nächste Winter ein ‚besonderer‘ wird. Von daher kommt der Energie-Unterricht für sie genau zur richtigen Zeit, weil sie dadurch sehen, wie sie selbst aktiv ihren wichtigen Beitrag zum Energiesparen beitragen können“, ordnet Projektkoordinator Tobias Priß vom Kreis Lippe ein.
Beauftragt ist Friedhelm Susok wie immer vom Kreis Lippe, den Blomberger Versorgungsbetrieben und den Stadtwerken Bad Salzuflen, Detmold, Lemgo und Oerlinghausen sowie der Umweltstiftung Lippe, die das Projekt zur Energie-Sensibilisierung seit vielen Jahren gemeinsam finanzieren. Der Umweltpädagoge hat in diesem Jahr bisher zehn Grundschulen besucht und hat noch 15 weitere auf seinem Tour-Plan stehen. 2023 soll der Energie-Unterricht in der aktuellen Form dann zum zehnten Mal stattfinden.