Markus Baier soll Bürgermeister werden – “Soziale Lemgo” unterstützt parteilosen Kandidaten

Markus Baier (untere Reihe, mitte) und Mitglieder von Soziales Lemgo auf der Treppe der Volkhochschule in der Breiten Straße.

Lemgo. Die Wählergruppe Soziales Lemgo stellt aus verschiedenen Gründen keinen Bürgermeisterkandidaten aus den eigenen Reihen zur Kommunalwahl im September auf.
Bei Gesprächen und einem Rundgang durch die Kernstadt lernten alle SoLe Mitglieder und Gäste den parteilosen Bürgermeisterkandidaten Markus Baier jetzt näher kennen und nutzten die Gelegenheit seine Wahlziele für die Alte Hansestadt zu erfragen und zu diskutieren. Die Visionen des Architekten zur weiteren Belebung der Innenstadt und die Ergänzung des Sozialen Wohnungsbaus im Lemgoer Planungsgebiet, aber auch Überlegungen zur Zukunftssicherung der Ortsteile, einschließlich altersgerechten Wohnens, stießen – laut einer Pressemitteilung der Wählergruppe – auf Gegenliebe.
Themen die überzeugten und alle Mitglieder zum einstimmigen Votum veranlassten den erfahrenen Architekten auf seinem Weg zu unterstützen.
Sole-Vorsitzenter Udo Golabeck: „Ich habe Markus Baier über Jahre in den Fachausschüssen als sehr kompetent, innovativ und vor allem ausgleichend kooperativ mit allen Fraktionen erlebt. SoLe wird ihn unterstützen, weil er für Lemgo eine gute Wahl ist!“