Lemgo: Alte Remise erstrahlt in neuem Glanz

v.l.: Stoßen gemütlich vor dem Kamin auf die Eröffnung der „Alte Remise – Kaffeehaus & Biergarten“ an: Maik Soukal (vorne links), Bürgermeister Markus Baier (vorne rechts), Tina Langner, Leon Brintrup, Nadine Weidner und Wolfgang Jäger,

Lemgo. Ende vergangenen Jahres ist wieder Leben in die Alte Remise in der Breiten Straße in Lemgo eingekehrt – Die „Alte Remise – Kaffeehaus & Biergarten“ hat eröffnet und bietet eine atmosphärische und gemütliche Anlaufstelle zum Verweilen direkt am Abteigarten. Bürgermeister Markus Baier und Lemgo Marketing-Geschäftsführer Wolfgang Jäger haben Pächter Maik Soukal,seine Lebensgefährtin Tina Langner und das neue Gesicht des Kaffeehauses der Alten Remise Nadine Weidner vor Ort besucht und zur Eröffnung gratuliert.
Eröffnet hat die „Alte Remise – Kaffeehaus & Biergarten“ am 17. November 2022, der Biergarten bereits zum Abteigarten-Fest im August 2022, direkt hinter dem Hotel Annenhof am Abteigarten. Zum Angebot der „Alten Remise – Kaffeehaus & Biergarten“ gehört neben Kaffee und Tee Spezialitäten sowie einer Auswahl an alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränke auch frisch gebrühter Kaffee – „eine Besonderheit hier in der Alten Remise“ verriet Tina Langner, Pächterin des Hotel Annenhof. So können sich Gäste verschiedensten, frisch gemahlenen Kaffee selbst am Tisch aufbrühen.
Auch für den kleinen Hunger lässt sich auf der Karte der Alten Remise einiges finden. So zählen selbstgebackener Kuchen, Kaiserschmarrn, frische Waffeln, süße und herzhafte Flammkuchen sowie hausgemachte, wechselnde Suppen und Eintöpfe zum Angebot. Jeden zweiten Sonntag im Monat wird zudem ein Langschläfer-Frühstück angeboten. Pächter Maik Soukal, der auch bereits seit 13 Jahren Pächter des Hotel Stadtpalais in der Papenstraße in Lemgo ist, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Start: „Wir sind super glücklich! Die Alte Remise wird bisher super angenommen, obwohl die Eröffnung noch nicht groß publiziert wurde.“

Oberes Stockwerk soll als Kaffeehaus genutzt werden

Zum Angebot der „Alten Remise – Kaffeehaus & Biergarten“ gehören neben Kaffee und Tee Spezialitäten auch eine Auswahl an alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken.

Bisher sei die Alte Remise mit rund 35 Plätzen besonders an Wochenenden immer so gut besucht gewesen, dass Gäste teilweise keinen Platz mehr gefunden hätten. Deswegen soll zukünftig auch das obere Stockwerk der Alten Remise als Kaffeehaus genutzt werden. Derzeit dient dieses noch ausschließlich für Tagesveranstaltungen. Auch ein Rosengarten hinter der Alten Remise sei noch in Planung, in dem dann noch weitere Tische ihren Platz finden sollen.„Das Ambiente hier ist toll – die Einrichtung und die Atmosphäre des genutzten Baudenkmals passen ideal zusammen“, zeigt sich auch Bürgermeister Markus Baier begeistert von den Ergebnissen der restaurierten und renovierten Alten Remise. „Wir wollten gerne eine Alternative zu unserem Biergarten schaffen, auf die man bei schlechterem Wetter ausweichen kann“, so Tina Langner. Auch die Hotelgäste des Annenhofs würden die Alte Remise bereits gerne nutzen. Nadine Weidner hat die Leitung der Alten Remise übernommen und wird die Gäste zukünftig persönlich im Kaffeehaus empfangen. Eigentümer der Alten Remise ist Klaus Steffens, der ebenfalls Eigentümer des Hotel Stadtpalais und des Hotel Annenhof ist. Pächter Maik Soukal berichtet von einer tollen Zusammenarbeit: „Unsere Planungen konnten wir immer auf kurzem Wege mit ihm besprechen und er zeigt ein großes Engagement!“
„Viele Gäste erzählen uns von der Zeit als das hier damals noch ein Studentenclub war“, berichtetTina Langner von der Geschichte der Alten Remise. Nach der Nutzung für den Studentenclub, stand die Alte Remise leer, bis dann die Volkshochschule dort eingezogen ist. Die Volkshochschule ist im September 2021 dann aber in das Haus Wippermann in der Kramerstraße umgezogen.

Künstlerausstellungen geplant

„Wie man sieht, wird die Alte Remise schon jetzt sehr gut besucht! Bei diesem tollen Ambiente, ist das hier ein schöner Ort zum Verweilen und Genießen. Wir freuen uns über dieses neue zusätzliche gastronomische Angebot in der Breiten Straße und wünschen dem gesamten Team für die Zukunft alles Gute und weiterhin so viel Erfolg“, gratuliert auch Wolfgang Jäger dem Team.
Mit der „Alten Remise – Kaffeehaus & Biergarten“ können die Alte Hansestadt Lemgo und Lemgo Marketing zudem die nächste erfolgreiche Förderung im Rahmen des Sofortprogramms zur „Stärkung der Innenstädte“ verkünden. Denn die „Alte Remise“ wird durch eine reduzierte Miete noch bis Ende 2023 gefördert. Leon Brintrup der Alten Hansestadt Lemgo übernahm die Koordination für die Förderung und ist ebenfalls begeistert von der Umsetzung des neuen Konzepts.
Zukünftig soll die Alte Remise auch Künstlern die Möglichkeit geben, ihre Fotografien, Zeichnungen oder Gemälde auszustellen. So können ab März 2023 verschiedene Kunstwerke die Wände des Kaffeehauses schmücken, welche auch von Gästen erworben werden können. Interessierte Künstler, die ihre Bilder in der Alten Remise ausstellen und zum Verkauf anbieten möchten, können sich bei dem Team der Alten Remise per Mail an post@remise-lemgo.de melden.
Derzeit hat die Alte Remise immer donnerstags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr sowie an Feiertagen geöffnet. Reservierungen sind unter der Telefonnummer 05261 7799899 oder per Mail möglich.