Die Stadtwerke Lemgo setzen auch in diesem Jahr wieder auf Selbstablesung.

Lemgo. Zum Ende des Jahres steht für die Lemgoerinnen und Lemgoer wieder die Ablesung der Zählerstände von Strom, Erdgas, Trinkwasser und Wärme an. Die Stadtwerke Lemgo rufen dazu auf, diese vom 19. November bis zum 13. Dezember 2021 zu übermitteln. Vier verschiedene Wege stehen dafür bereit.
Die Stadtwerke bieten komfortable Wege für die Übermittlung der Zählerstände an. Am einfachsten ist es über den QR-Code auf der Ablesekarte. Dieser wird einfach per Smartphone oder Tablet gescannt – schon landen die Kunden auf ihrer persönlichen Onlineseite der Stadtwerke, wo sie die Zählerstände übermitteln können: am besten mittels eines Zähler-Fotos, das dort hochgeladen wird.
Über die Internetseite der Stadtwerke lassen sich die Zählerstände mitsamt Fotos ebenfalls übermitteln. Und wer analoge Wege schätzt, kann die beigefügte Ablesekarte ausfüllen und portofrei an die Stadtwerke zurücksenden. Natürlich nimmt das Stadtwerke-Team unter der Rufnummer 05261 255-263 auch telefonisch die Zählerstände entgegen – montags bis donnerstags von 8:00 – 16:30 und freitags von 8:00 – 13:00 Uhr.
„Wichtig ist, den Rückmeldetermin 13. Dezember 2021 zu beachten“, meint Arnd Oberscheven. „Nur wenn uns die Verbrauchsdaten bis zum Stichtag vorliegen, können wir diese auch für die Jahresverbrauchsabrechnung verwenden. Fehlen die Daten, können wir die aktuellen Zählerstände nur schätzen. Schon jetzt bedanken wir uns deshalb bei allen für ihre Unterstützung!“