Lippe: Kfz-Zulassungen zwischen den Feiertagen möglich

In Anbetracht des drohenden Verfalls der BAFA-Prämien zum Jahresende können jetzt auch ohne Öffnung einer Zulassungsstelle E-Fahrzeug sowie Plug-In-Hybride zwischen Weihnachten und Neujahr in Lippe zugelassen werden.

Lippe. Nach heftiger Kritik der Kreistagsfraktionen von CDU, FDP und Freie Wähler/Aufbruch C zu den Schließungen der lippischen Kfz-Zulassungsstellen zwischen Weihnachten und Neujahr haben der Kreis Lippe, die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe und die Kfz-Innung jetzt eine abgestimmte Lösung gefunden.
In Anbetracht des drohenden Verfalls der BAFA-Prämien zum Jahresende für eine dreistellige Zahl von Fahrzeugen können jetzt auch ohne Öffnung einer Zulassungsstelle E-Fahrzeug sowie Plug-In-Hybride zwischen Weihnachten und Neujahr zugelassen werden. Dadurch ist es für Händler möglich, die Prämien an den Endkunden weiterzugeben.
Zu dem eingeforderten speziellem Zulassungsfenster fand seit Tagen ein gegenseitiger Austausch statt. Die Zulassungen werden an einer zentralen Stelle realisiert, ohne dass der Kreis Lippe im Kreishaus die Gebäudetechnik hochfahren muss. So kann der Kreis Lippe auch weiterhin seine Energieziele erreichen. „Ich bin eine gute, lösungsorientierte Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Lippe gewohnt und freue mich über die gemeinsam abgestimmte Lösung“, erklärt Andrea Hegerbekermeier, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe.