Sternsinger bringen Segen ins Lemgoer Rathaus

(vordere Reihe) Finja, Ella, Viraj und Nur haben (hinten von links) Bürgermeister Markus Baier den Segensgruß gebracht und wurden dabei von Elmar Förster und Dorothea Obenhack unterstützt.

Lemgo. Den Auftakt gab es beim Bürgermeister: Am Dreikönigstag kamen die Sternsinger in das Lemgoer Rathaus und überbrachten Bürgermeister Markus Baier den Segensgruß. Auch ihre Spendendose hatten die Kinder dabei für ihren Beitrag zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. In diesem Jahr gehen die Spenden an „Redes“ in Rio de Janeiro, ein Reintegrationsprogramm für Kinder und Jugendliche in der Favela Nova Maré. Mit dem Geld sollen die Kinder dabei unterstützt werden, ihre Schullaufbahn beenden zu können.
Der Bürgermeister steckte etwas in die Spendendose und dankte den Kindern herzlich für ihren Besuch: „Die Friedenswünsche, die ihr bringt, können wir in diesem Jahr besonders gut gebrauchen, denn nicht allen Kindern auf der Welt geht es so gut wie hier in Deutschland. Mit eurem tatkräftigen Einsatz tut ihr etwas Gutes für Kinder, die es sehr viel schwerer haben, und das ist eine sehr wertvolle Unterstützung.“ Die Sternsinger von der Gemeinde Heilig Geist sind am Wochenende im Stadtgebiet unterwegs und werden durch den katholischen Pastoralverbund unterstützt.