Vernissage bringt 810 Euro für den Kinderschutzbund

Strahlende Gesichter: Bei der Vernissage zur Ausstellung mit Bilder von Antonio Ugia, 2.v.links, wurde dieses Bild zu Gunsten des Kinderschutzbundes, Ortsverband Lemgo verlost. Gewonnen hat Ursula Herr, 2.v.rechts. Über den Erlös freuen sich Susanne Rübesamen vom Kinderschutzbund, links, und Carolin Kulesa, die Quartiersmanagerin im HanseHaus, rechts.

Lemgo. Das HanseHaus in der Echternstraße 126 stellt in den nächsten Monaten Bilder des renommierten Künstlers Antonio Ugia aus. Zum Auftakt der Ausstellung wurde eines seiner Bilder zu Gunsten des Kinderschutzbundes, Ortsverband Lemgo verlost. Der Verkauf der Lose brachte 810 Euro für den Kinderschutzbund ein. Das Los mit der Nummer 131 gewann das Bild das der Künstler jetzt mit dem Titel ”EKG” belegte. Gewinnerin ist Ursula Herr aus der Buchhandlung Pegasus. Das Bild wurde jetzt im HanseHaus übergeben, soll aber nach dem Willen der neuen Besitzerin noch bis zum Ende der Ausstellung, am 31. August, dort hängen bleiben.
Der Sohn einer Spanierin und eines Deutsch-Holländers zeigt in der Ausstellung eine Auswahl seiner abstrakten Bilder von denen er sagt, dass auch sehbehinderte Menschen die Farben fühlen können.
„Natürlich kann man meine Bilder anfassen, es ist doch schrecklich, wenn Bilder nur an der Wand hängen“, sagt der Künstler Antonio Ugia und bietet auch während der Ausstellungsdauer bei Voranmeldung im HanseHaus Führungen durch die Ausstellung an.
Die Oberflächenstruktur der Bilder entsteht aus verschiedensten Materialien und Hilfsmitteln und macht die Bilder dreidimensional. Sie unterstützt die Wirkung der Werke.