HSG möchte ins Achtelfinale des DHB-Pokals einziehen

Blomberg. Die HSG Blomberg-Lippe gastiert am kommenden Mittwochabend (19. Oktober) bei den Wildcats aus Halle-Neustadt. Bei dem Ligakonkurrenten aus Sachsen-Anhalt möchte der lippische Bundesligist das Ticket für das Achtelfinale des DHB-Pokals lösen und das Weiterkommen in die nächste Runde feiern. Anwurf der zweiten Pokalrunde erfolgt um 19:00 Uhr in der SWH.arena, in Halle.

Lisa Rajes und die HSG wollen sich in Halle-Neustadt durchsetzen und in die nächste Runde einziehen. Foto: Weibz.fotografie

Birkner: „Immer schwierige Auswärtsspiele in Halle“

Nach drei Pflichtspielsiegen in Folge mussten sich die Blombergerinnen am vergangenen Mittwoch bei der SG BBM Bietigheim in der Bundesliga geschlagen geben. Nun wartet, mit der Partie in Halle, der erste Einsatz für die HSG im DHB-Pokal. Im Pokalwettbewerb haben alle Bundesligisten das Privileg, erst in der zweiten Runde in das Turnier zu starten. Infolgedessen ist es auch für die Wildcats der erste Auftritt im DHB-Pokal und somit eine willkommene Abwechslung zum Bundesliga-Alltag. In der Bundesliga erwischte die Mannschaft von Trainerin Katrin Welter keinen sonderlich guten Auftakt in die neue Spielzeit und steht mit 1:7 Punkten nach vier Spieltagen auf dem zwölften Tabellenplatz.

Bei dem letzten Aufeinandertreffen gegen die Hallenser in der SWH.arena mussten sich die Nelkenstädterinnen mit 29:24 (12:11) geschlagen geben. In dem ersten Duell der neuen Spielzeit möchten die Schützlinge von HSG-Cheftrainer Steffen Birkner indessen mit einem besseren Resultat zurück ins Lipperland reisen.

„Ein Auswärtsspiel in Halle ist immer schwierig. In der Vergangenheit konnten wir dort nie so wirklich überzeugen und sind gewarnt. Auch wenn sie erst einen Punkt in der laufenden Bundesligasaison geholt haben, haben die Wildcats eine gute Mannschaft beisammen. Ich erwarte einen heißen Pokalfight um das Weiterkommen ins Achtelfinale“, beurteilt HSG-Cheftrainer Steffen Birkner das anstehende Pokalspiel in Halle-Neustadt.

„Wir müssen uns in diesem Spiel auf uns fokussieren, in jedem Spielabschnitt die Ruhe bewahren und die richtigen Entscheidungen treffen. Es wird wieder darauf ankommen, dass wir kompakt verteidigen und die Räume in der Offensive gut anlaufen“, sagt Birkner zudem.

Kühne weiterhin fraglich – HSG ohne Ruwe nach Halle

Der Einsatz von HSG-Youngster Nieke Kühne ist noch weiterhin fraglich. Dieser entscheidet sich nach dem Abschlusstraining. Mit Leni Ruwe hingegen muss Birkner auf eines seiner Talente im Kaderaufgebot verzichten.

„Bei Nieke ist es so, dass sie seit dem Heimspiel gegen Waiblingen nicht mehr auf der Platte stand und nicht mehr trainiert hat. Wir werden nach dem Abschlusstraining entscheiden, in welchem Maße sie uns in Halle weiterhelfen kann. Leni weilt derzeit, im Rahmen ihres Abiturs, auf einer Kursfahrt und wird definitiv nicht zur Verfügung stehen“, so Birkner abschließend.

Das Pokalspiel der HSG Blomberg-Lippe bei den Wildcats kann wie gewohnt auf Sportdeutschland.tv ab 18:45 Uhr live verfolgt werden.