Lemgo (pame). Am 11. Spieltag der Kreisliga B Gruppe 2 gewann der TBV Lemgo III das absolute Spitzenspiel auf heimischen Geläuf gegen den TuS Asemissen II verdient mit 4:1-Toren.

Torschütze zum 2:0 für den TBV: Linksaußen Jan Ehlert (re.).

In den ersten 45 Minuten war die Begegnung beider Kontrahenten bereits äußerst ansehnlich, hohes Tempo und eine enorme Einsatzbereitschaft auf beiden Seiten. Einzig und alleine die Effektivität ließ sowohl bei TBV, als auch beim TuS etwas zu wünschen übrig. Sowohl die Gastgeber, also auch die Mannen aus Asemissen konnten ihre Einschussmöglichkeiten nicht nutzen. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. “Asemissen hat uns größtenteils das Spielfeld überlassen, aber in der ersten Halbzeit hatten sie zwei 100 %ige Torchancen und hätten in Führung gehen können”, so TBV-Spielertrainer Dimi Gegas. 

Nach Wiederanpfiff zeigten sich die Hausherren etwas spielbestimmender, kamen ihrerseits zu weiteren Torchancen. In der 57. Spielminute war es schließlich Jonas Karsten, der die 1:0-Führung der Hansestädter erzielen konnte. Nach der Führung verpasste es der TBV zunächst zu erhöhen, da laut Gegas “etwas zu viel klein-klein gespielt” wurde. Schließlich konnte Jan Ehlert in der 74. Spielminute verdientermaßen auf 2:0 stellen. Nur wenige Minuten später gelang Nick Klippenstein der Anschlusstreffer (77.), doch Eric Meierjürgen (88.) und Firat Kartal (90.) sicherten Lemgo die verdienten drei Zähler. “Wir haben es geschafft im Topspiel zu gewinnen und nach 6 Heimspielen ungeschlagen zu bleiben, das ist wirklich überragend und gab uns Grund zum Feiern”, lobte Dimitrios Gegas seine Elf.

Mit nun 24 Zählern grüßt der TBV von der Tabellenspitze der Gruppe 2, TuS Asemissen rangiert punktgleich auf dem 2. Tabellenplatz.

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.