Asemissen: Gelungener Einstand

Leopoldshöhe/Asemissen (ruko). Einen gelungenen Einstand feierte Aufsteiger TuS Asemissen in der Bezirksliga III, der den FC Peckelsheim daheim mit 3:1- Toren schlagen konnte.

Oliver Düding und der TuS Asemissen konnten mit einem Sieg in die neue Spielzeit starten.

Nach anfänglicher Nervosität fanden die Hausherren immer besser ins Spiel, hatten dabei aber Glück, dass Peckelsheim zwei gute Möglichkeiten nicht nutzen konnte, da sich TuS-Keeper Walter Lemke in prächtiger Form präsentierte. In der 16. Minute war es dann Marius Seipt, der zum 1:0 für die Skarupke-Mannen traf. Asemissen nun gut im Spiel und Giebel erhöhte auf 2:0. Noch vor der Pause hätte Seibt auf 3:0 stellen können, als er nur noch den FC Keeper vor sich hatte, das Leder allerdings nicht unterbringen konnte.

Als Peckelsheim in der 63. Minute der Anschlusstreffer gelang, wurde die Partie nochmal richtig spannend. Leichtes Zittern nun beim TuS zu beobachten. Der Gast verschärfte den Druck, doch die Asemisser blieben letztendlich standhaft und kamen in der 86. Minute zum 3:1. Erneut war es Seipt, der traf.

„Am Ende sicherlich ein Arbeitssieg, der aber verdient war. Wir freuen uns natürlich, dass wir als Aufsteiger mit drei Punkten in die Serie starten konnten“, so ein zufriedener Asemisser Coach Carsten Skarupke.

Der nächste Spieltag:

In Lügde zu Gast

Am kommenden Sonntag gastiert der TuS Assemisen beim TuS Lügde, der am ersten Spieltag mit einem 5:1-Sieg in Blomberg auf sich aufmerksam machen konnte. „Da wartet sicherlich eine ganz harte Nuss auf uns. Zudem spielen wir auf Naturasen, darauf müssen wir uns einstellen“, so Skarupke im Vorfeld der Partie. Bis auf den urlaubenden Basel Neamy dürfte Skarupke alle Mann an Deck haben.

Der insider-Tipp:  Der TuS scheint gut in die Serie gefunden haben und wird in diesem Lipperderby nicht leer ausgehen.