Nach einer Führung kam der Einbruch

Lemgo (pame). Am 24. Spieltag der Kreisliga B Gruppe 2 gelang dem SV Werl-Aspe II ein äußerst wichtiger 4:2 – Auswärtserfolg beim TBV Lemgo III und konnte sich so drei wichtige Zähler im Abstiegskampf sichern.

Lemgos Özcan Altunbas (r.) im Zweikampf mit seinem Asper Gegenspieler.

Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich eindeutig zu Gunsten der Hausherren des TBV Lemgo III. SV Werl-Aspe II tat sich schwer die TBV-Offensive in Schach zu halten. Zunächst traf Julian Driedrich in der 12. Minute zur verdient 1:0-Führung, ehe er nur sechs Minuten später mit seinem zweiten Treffer nachlegen konnte (18.). Doch anstatt mit einer 2:0-Führung im Rücken selbstbewusst aufzutreten, verloren die Gastgeber mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Werl-Aspe II kämpfte sich zurück in die Partie und kam zu der ein oder anderen Torgelegenheit. Der Einbruch im Lemgoer Spiel zeigte sich nach einer knappen halben Stunde auch im Ergebnis. Dennis Niehaus gelang in der 30. Minute der Anschlusstreffer und nur wenige Sekunden später stellte Till Meßmann auf 2:2 (31.). Dies war zugleich der Halbzeitstand der Partie.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs begegneten sich beide Kontrahenten auf Augenhöhe, jedoch waren es nun die Gäste, die offensiv für Akzente sorgen konnten. Folgerichtig der 3:2-Führungstreffer des SV durch Julian Hennemeier in der 56. Spielminute. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag entschied schließlich Till Meßmann die Partie und stellte in der 72. Spielminute auf 2:4.

Mit dem Auswärtserfolg in Lemgo weist der SV Werl-Aspe II nun 20 Zähler auf und konnte sich auf drei Punkte von den Abstiegsrängen distanzieren. Der TBV Lemgo steht mit 32 Punkten weiterhin auf dem 7. Tabellenrang.

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.